So holen Sie das Beste aus Ihrem WiFi-Router



Sie leben mit uns, und doch beachten wir sie selten. Dank ihnen lachen, weinen, lernen und bleiben wir miteinander in Verbindung. WiFi-Router sind überall und eine Welt ohne sie ist kaum vorstellbar. Trotz ihres weitverbreiteten Gebrauchs hatten die meisten Menschen zum einen oder anderen Zeitpunkt schon mal Beschwerden über die Leistung ihres Wireless-Routers.

In der Tat kann sogar der beste WLAN-Router Probleme damit haben, ein ganzes Haus oder Büro mit einem verlässlichen WiFi-Signal abzudecken. Aus diesem Grund ist es wesentlich, zu wissen, wie man das Beste aus einem WiFi-Router herausholt und die richtigen Tools dafür zu haben. NetSpot, dem sowohl zahllose IT-Profis als auch Privatnutzer vertrauen, ist ein solches Tool.


NetSpots Stärke sind WLAN-Netzwerkanalyse, Standortgutachenund Netzwerk-Problemlösung. Mit NetSpot können Sie sogar einem preiswerten WiFi-Router genau die gleiche Leistung abgewinnen wie Routern, die preislich weit darüber liegen, genauso wie Sie es nutzen können, um einen High-End-Router mit seinem vollsten Potential laufen zu lassen. NetSpot ist einfach, leistungsstark und kostenlos erhältlich.

Den besten WLAN-Router wählen


Wenn Sie denken, dass alle Router gleich sind, liegen Sie falsch. Es gibt viele gute Gründe, aus denen Sie überlegen sollten, den Router, den Sie von Ihrem Internetanbieter erhalten haben, hinter sich zu lassen und stattdessen einen neuen, besseren zu kaufen.


Es war früher so, dass Internetrouter fast nichts anderes taten, als einen einzelnen Computer mit dem Internet zu verbinden. Moderne Internet-Router sind anders. Sie versorgen Smartphones, Tablets, Smartwatches und Haushaltsgeräte mit Internet-Anbindung mit drahtlosem Internet-Zugang. Sie sind sehr sicher, sind mit USB-Anschlüssen für File-Sharing ausgestattet, und unterstützen alle neuesten Wireless-Standards, wie beispielsweise 802.11ac, der etwa die 3-fache Bandbreite des älteren 802.11n-Standards bietet.

Manche Router senden sogar simultan auf zwei Frequenzen. Solche Router werden Dualband-Router genannt und sie unterstützen sowohl das 2.4 GHz- als auch 5 GHz-Band. Weshalb das wichtig ist? Weil das 2.4 GHz-Band dazu tendiert, sehr überfüllt zu sein. In manchen Wohngegenden oder Wohnungsblocks übertragen Dutzende von WLAN-Routern ein Wireless-Signal auf demselben Kanal, was es für elektronische Geräte schwierig macht, die richtigen Datenpakete aus all dem Rauschen herauszufiltern.

Router haben außerdem unterschiedliche Reichweiten. Sie haben vielleicht schon Router gesehen, die wie furchteinflößende Cyber-Spinnen aussehen, mit in alle Richtungen hervorstehenden Antennen. Glauben Sie uns ruhig, dass solche Router eine bessere Reichweite haben als viel kleinere Router mit eingebauten Antennen.

Ältere Router, die nur den 802.11n-Standard unterstützen, können bloß 30 Clients gleichzeitig unterstützen. Neuere Router mit dem 802.11ac-Stanard unterstützen fast 100 gleichzeitige Verbindungen, wodurch sie sich sehr viel besser für bevölkerte Bürobereiche und Unternehmen mit Publikumsverkehr eignen.

Software-Updates sind kritisch, wenn es um WLAN-Router geht. Cyber-Angreifer bringen täglich über 390.000 neue bösartige Programme in Umlauf, und alte, nicht-gepatchte Router sind eines ihrer Hauptziele. Hersteller von Routern haben dieselben Geschäftsunterscheidungen zu treffen, wie alle anderen Unternehmen, und sie können es sich nicht leisten, alte Produkte unbefristet lange zu unterstützen. Dieser Router, den Sie vor 5 Jahren von Ihrem Internet Service Provider bekommen haben, könnte einer umfangreichen Reihe gefährlicher Cyber-Angriffe ausgesetzt sein, von denen viele Sie Ihre Privatsphäre oder ein Bankkonto kosten könnten. Weshalb so viel riskieren, wenn Sie einen neuen Router kaufen und auf der sicheren Seite bleiben können?

Bevor Sie einen neuen Router erwerben, denken Sie immer daran, Bewertungen zu drahtlosen Routern zu nutzen, um zu sehen, was andere darüber zu sagen haben. Man kann über ein Produkt nur soviel durch seine Spezifikationen und Produktbeschreibungen erfahren. Es dauert seine Zeit, Zuverlässigkeit and Leistung unter realen Einsatzbedingungen zu bewerten.

Schieben Sie die Schuld nicht auf Ihren WiFi-Router


Ehe Sie sagen "mein WLAN-Router taugt nichts", überlegen Sie, was sonst noch die Qualität Ihres WiFi-Signals und Ihre Internetgeschwindigkeit beeinflussen könnte.

Als erstes überprüfen Sie zweimal, ob Ihr WLAN-Netzwerk verschlüsselt ist. Manchmal ist ein Router über längere Zeit ohne Strom und setzt sich auf Fabrikeinstellungen zurück. Dies kann ohne Ihr Wissen geschehen und macht Ihr WiFi-Netzwerk jedem zugänglich. Es versteht sich von selbst, dass Ihre Internetgeschwindigkeit unterirdisch sind, wenn die gesamte Nachbarschaft bei Ihnen schmarotzt. Heutzutage wird WPA2 (Wi-Fi Protected Access 2) als sehr viel sicherere Alternative zum älteren und viel weniger sicheren WEP empfohlen.

Zweitens sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Internetanbieter die beworbenen Download- und Upload-Geschwindigkeiten liefert. Nur weil Ihr Vertrag besagt, dass Sie 20 Mbps Download-Geschwindigkeit haben sollten, haben Sie die noch lange nicht. NetSpots Feature Aktives Scannen (Active Scanning) erlaubt Ihnen, die Verbindungsgeschwindigkeiten Ihres Netzwerks schnell und akkurat zu testen.

Um das Feature zu nutzen:

  • Starten Sie ein neues Netzwerkanalyse-Projekt
  • Laden Sie eine Karte Ihrer Umgebung oder erstellen eine neue
  • Scannen Sie Ihre Umgebung
  • Suchen Sie nach einem blauen Indikator für den Aktiven Scan
  • Gehen Sie die verfügbaren Visualisierungen durch, um Ihre Upload-Geschwindigkeit, Download-Geschwindigkeit, Wireless-Übertragungsrate und andere nützliche Metriken zu sehen.

Zu guter Letzt stellen Sie sicher, dass der Computer, den Sie zum Testen nutzen, in guter Verfassung ist. Der Grund für Ihre langsame Internetgeschwindigkeit könnte ein Befall mit Schadsoftware sein oder irgendein Hintergrundprozess. Ein einfacher Neustart löst dieses Problem oft, aber viele ernsthafte Probleme können nur mit einer kompletten Neuinstallation Ihres Betriebssystems gelöst werden.

Die beste Strategie für WiFi-Router-Optimierung


Der effektivste Weg, die Leistung Ihres Routers zu optimieren ist, den idealen Standort für ihn zu finden. Der Analysemodus (Survey Mode) von NetSpot erlaubt Ihnen das Erstellen einer visuellen Karte der WLAN-Signalstärke in Ihrer Umgebung und zu sehen, wo das Signal am stärksten und wo am schwächsten ist. Nutzen Sie diese Informationen, um zu entscheiden, ob es nicht besser wäre, den Router woanders zu platzieren. Mit NetSpot können Sie schnell die Resultate überprüfen und Ihren Handlungsplan entsprechend anpassen. Obwohl NetSpot mit nützlichen Wireless-Problemlösungen bewaffnet daherkommt, dauert es sogar für jemanden mit eingeschränkter Computererfahrung nicht lange, die Anwendung zu erlernen. Laden Sie NetSpot gleich jetzt herunter, um Ihren Router zu optimieren und Ihre Internetgeschwindigkeit zu steigern.


Haben Sie weitere Fragen? Anfrage senden.
NetSpot für Windows

Die Windows-Version ist hier!

NetSpot ist eine großartige App für eine besseres Wireless-Signal und weniger WiFi-Netzwerk Interferenzen.
Holen Sie sich die gratis WiFi-Analysierer App

Weiter in WiFi Problemlösung


Andere Artikel

Jetzt mit NetSpot beginnen
Läuft auf einem MacBook (macOS 10.10+) oder jeder Laptop (Windows 7/8/10)
mit standardmäßigem 802.11a/b/g/n/ac drahtlosem Netzwerkadapter
★★★★
4.8 rank, based on 957 user reviews
Version 2.10 • Geben Sie Ihre Bewertung ab