Alles über WiFi/WLAN-Router


Fühlen Sie sich wie viele Leute mit der Wahl eines WLAN-Routers überfordert? Mit diesem Artikel und dem Download von NetSpot, der einzigen professionellen App für WLAN-Standortgutachten, WLAN-Analyse und Fehlerbehebung für MacOS und Windows, treffen Sie die richtige Wahl.

Was ist ein WLAN-Router?



Einfach ausgedrückt ist ein WLAN-Router ein elektronisches Gerät, das über ein Internetkabel empfangene Daten an andere Geräte sendet. Er fungiert auch als drahtloser Access Point (Zugangspunkt), von dem aus er Daten mithilfe von Funksignalen austauscht. Der Router verwandelt den von Ihrer Internetverbindung gelieferten Datenstrom in Funksignale.

Diese Signale werden von WLAN-fähigen Geräten wie Smartphones, Laptops und Tablets empfangen. Ihr Router ist ein essenzieller Bestandteil Ihres WLAN-Netzwerks.

Wie wählt man einen WLAN-Router?


Das Internet hat sich im Laufe der letzten zwei Jahrzehnte dramatisch verändert, und WiFi- bzw. WLAN-Router mit ihm. Die erste Generation WLAN-Router folgte auf die Einführung der WiFi-Technologie 1998 und bot Geschwindigkeiten von nur bis zu 2 Mbps. Zum Vergleich - die durchschnittliche Bitrate eines Full-HD-YouTube-Videos bei 25 Frames pro Sekunde ist 8 Mbps.

Wie Sie sehen, wäre es mit einem alten WLAN-Router unmöglich, das Internet so zu genießen, wie wir es heute tun. Zum Glück sind WLAN-Router seit 1998 deutlich besser geworden.


Die meisten modernen WLAN-Router unterstützen den neuesten WLAN-Standard 802.11ac, der ausschließlich das 5 GHz-Band nutzt und fähig ist zu Multi-Stations-Durchsatzraten von mindestens 1 Gbps, was theoretisch ausreicht, um über 60 YouTube-Videos gleichzeitig laufen zu lassen.

Moderne WLAN-Router sind nicht nur viel schneller, sondern auch wesentlich smarter. Sie unterstützen Technologien wie z. B. Beamforming (Strahlenbündelung) zum Fokussieren Ihres WLAN-Signals dahin, wo es am meisten gebraucht wird, und haben eine Reihe an auf Sicherheit und Privatsphäre ausgerichteten Eigenschaften und Funktionen, damit Sie sicher online gehen können.

Natürlich sind manche der Features den besten WLAN-Routern und denen, die gerne dafür zahlen, vorbehalten.

Generell sollten Sie mit jedem Marken-Router glücklich werden, der den neuesten 802.11ac-WiFi-Standard unterstützt. Aber wenn Sie erfahren möchten, was die besten von den nur durchschnittlichen WLAN-Routern trennt, empfehlen wir Ihnen unseren Artikel Wie wählt man einen WLAN-Router aus?.

Tipps zum Einrichten eines WLAN-Routers


Hier sind ein paar Tipps, die Ihnen beim Einrichten eines WLAN-Routers helfen. Abhängig von dem Bereich, die Sie mit Ihrem WLAN-Signal abdecken möchten, brauchen Sie vielleicht nur einen Router. Das richtige Einrichten des Routers ist unerlässlich, um die maximale Leistung aus dem Gerät zu holen.

Den Router richtig aufstellen — Ihren Router an einem Ort ohne physische Hindernisse aufstellen, ist der Schlüssel, um das beste Signal von Ihrem Router zu erhalten. Platzieren Sie das Gerät so hoch wie möglich und halten Sie es von Quellen fern, die Funkstörungen verursachen können, z. B. Mikrowellen und schnurlose Telefone.

Netzwerk sichern — Greifen Sie unbedingt auf den Verwaltungsbereich Ihres Routers zu, um das Standard-Passwort des Geräts zu ändern. Stellen Sie Ihren Router mindestens auf WPA2 für ein Höchstmaß an Sicherheit, um Ihr Netzwerk und Ihre Benutzer zu schützen.

Firmware auf dem neuesten Stand halten — Um sicherzustellen, dass Ihr Gerät optimal funktioniert, sollten Sie die vom Hersteller Ihres Routers angebotenen Firmware-Upgrades nutzen.Wir empfehlen, den Router so zu konfigurieren, dass alle verfügbaren Firmware-Aktualisierungen automatisch installiert werden.

Entfernung zwischen Router und angeschlossenen Geräten minimieren — Wenn Sie feststellen, dass bei Ihren drahtlosen Geräten Probleme mit dem WLAN-Signal auftreten, müssen Sie sie möglicherweise näher an den Router bringen, um die gewünschte Leistung zu erzielen. Wenn das problematisch ist, könnten die Einrichtung eines Mesh-Netzwerks eine gute Lösung für Sie sein.

Was ist Mesh-Networking?


Wir haben uns daran gewöhnt, dass Internet überall verfügbar ist und haben auch dieselbe Erwartung an WLAN-Netzwerke. Ein durchschnittlicher WLAN-Router allerdings kann selten mehr als einen einzigen Raum mit einem starken und stabilen Signal abdecken, und genau hier setzt Mesh-Networking, das Mesh-Netzwerken, an.

Von außen betrachtet, tut ein WiFi- bzw. WLAN-Mesh-Netzwerk genau das, was auch jedes klassische WLAN-Netzwerk mit einem einzelnen Router tut: das Netzwerk identifiziert sich gegenüber Clients mit einer einzelnen SSID (Service Set Identifier) und Clients können sich mit oder ohne Passwort-Abfrage einloggen.

Aber es gibt einen wesentlichen Unterschied: die Stärke eines Mesh-WiFi-Netzwerks in einem Haus oder größeren Bürobereich variiert kaum von Raum zu Raum. Das liegt daran, dass ein Mesh-WLAN-Netzwerk tatsächlich aus mehreren Mesh-Wifi-Routern besteht, typischerweise Nodes oder Knoten genannt, die in einer Mesh-Topologie angeordnet sind.

Verglichen mit den Kosten für ein WLAN-Netzwerk mit nur einem Router, ist es zwar immer noch teurer, ein Mesh-WiFi-Netzwerk einzurichten, aber die Vorteile sind jeden Cent wert - zumindest, wenn alles richtig konfiguriert ist. Erfahren Sie mehr über Mesh-WiFi-Netzwerke und ihre Konfiguration.

Tipps zum Einrichten eines Mesh-Netzwerks


Beim Einrichten eines Mesh-Netzwerks gibt es bestimmte Herausforderungen zu bewältigen. Hier unsere Tipps zum Einrichten eines Mesh-Netzwerks:

Mesh-Netzwerk planen — Eine Analyse Ihres Abdeckungsbereichs dient zur Planung der Position der Nodes (Knoten), welche Access Points (Zugangspunkte) im Netzwerk bereitstellen. Auf deren Standort basierend können Sie sich für ein Mesh-Netzwerk entscheiden, das entweder eine drahtgebundene oder drahtlose Verbindung der Nodes bietet.

Berücksichtigen Sie kabelgebundene Verbindungen zu bestimmten Geräten — Unterhaltungskomponenten wie Fernsehgeräte und Spielekonsolen können von direkter Verdrahtung mit einem Knoten im Mesh-Netzwerk profitieren.

Die besten WLAN-Router


Dies ist keine erschöpfende Liste der verfügbaren WLAN-Router; das würde den Rahmen dieses Artikels sprengen und Hunderte von Geräten umfassen. Die von uns angebotene Liste soll Sie in die Richtung einiger der besten Router weisen, die heute auf dem Markt sind, als Ausgangspunkt für die Suche nach dem besten Router für Ihre individuelle Situation.


TP-Link Archer C2300

Ein Hochleistungs-Router, dessen kompakte Größe seine Leistung nicht erahnen lässt. Es ist ein Tri-Band-Router, der Unterstützung für 802.11n (2,4 GHz, 5 GHz) und 802.11ac (5 GHz) bietet. Das Gerät verfügt über vier Gigabit-Ethernet-Anschlüsse sowie einen USB-2- und einen USB-3-Anschluss.

Der Router ist stark genug, um Abdeckung durch Wände und Decken hindurch zu liefern und mit einem installierten Virenschutz ausgestattet. Eine großartige Wahl für ein WLAN-Heimnetzwerk.

TP-Link Archer C2300

Linksys EA8300 MaxStream

Dieser Linksys Router bietet Tri-Band-Unterstützung für die Standards 802.11n (2,4 GHz, 5 GHz) und 802.11ac (5 GHz). Seine Flexibilität ermöglicht die Anpassung Ihres Geräts zur Optimierung der Leistung.

Mit der Software können Sie Ihren Desktop-Browser oder die dedizierte Smartphone-App verwenden, um viele Funktionen auszuführen, z. B. die Überwachung der Netzwerknutzung, die Priorisierung der Datenverteilung und die Verteilung der Datenübertragung über die drei Funkbänder. Er hat 4 Ethernet-Anschlüsse und eine USB 3-Schnittstelle.

Linksys EA8300 MaxStream

ASUS ROG Rapture GT-AC5300

Ein teurer und extrem leistungsstarker Router, der perfekt für Hardcore-Gamer geeignet ist, die immer Spitzenleistung benötigen. Er ist auch ein Drei-Band-Router, der dem Benutzer die Wahl zwischen den Standards 802.11n (2,4 GHz, 5 GHz) und 802.11ac (5 GHz) bietet. Gamer werden das dedizierte Paar Ethernet-Anschlüsse lieben, die sicherstellen, dass Ihre Spielekonsole die benötigte Bandbreite erhält.

Der Router kann ganz einfach über die Webkonsole des ROG Gaming Center konfiguriert und verwaltet werden.

Asus ROG Rapture GT-AC5300

Es geht über den Rahmen dieses Artikels hinaus, jeden WLAN-Router abzudecken, der eine Erwähnung verdient. Die Liste der besten 2019 erhältlichen WLAN-Router finden Sie hier .

Die besten Mesh-WLAN-Router


Hier haben wir einige der besten Mesh-WLAN-Alternativen auf dem heutigen Markt für Sie zusammengestellt:


Google WiFi

Dieses hochgelobte System gilt als eines der am besten verwaltbaren und einfach einzurichtenden verfügbaren Mesh-Netzwerke. Seine Benutzerfreundlichkeit wird durch hohe Leistung und fortschrittliches Design ergänzt. Das Google WiFi-Mesh-System besteht aus drei Komponenten, die jeweils als Kern des Systems dienen und die Installation des Netzwerks rationalisieren.

Sie steuern Ihr System mit der intuitiven Google WiFi-App, mit der Sie Ihr Netzwerk und den Zustand Ihrer Verbindungspunkte überwachen können. Die App umfasst einen Internet-Geschwindigkeitstest und ermöglicht Ihnen, den Datenverkehr zu von Ihnen ausgewählten Geräten zu priorisieren.

Google WiFi

Netgear Orbi AC2200 RBK23

Ein Netgear-Router, der sich perfekt für Benutzer eignet, die zuhause ein Mesh-Netzwerk einrichten möchten. Das Kit wird mit einem Router und zwei Satelliten geliefert, die das WLAN-Signal in Ihr gesamtes Haus ausdehnen. Die Komponenten haben ein schlankes und modernes Design, das mit dem Dekor Ihres Hauses harmonieren wird.

Das Orbi-Mesh-System bietet hervorragende Leistung und ist einfach einzurichten. Es ist eher teuer, wird aber definitiv die Probleme lösen, die Sie in Ihrem Haus mit mangelnder WLAN-Abdeckung haben.

Netgear Orbi AC2200 RBK23

Google und Netgear Orbi sind nicht ohne Konkurrenz, da viele andere große Unternehmen auch überzeugende Mesh-WiFi-Lösungen herausgebracht haben, darunter Comcast, das seine Xfinity-Internetdienste für zu Hause unter der Marke xFi neu zu gestalten versucht.

Die xFi-Pods, wie Comcast seine Mesh-WiFi-Extender-Geräte nennt, können mit einem xFi-Gateway gekoppelt werden, um ein Mesh-WLAN-Netzwerk zu erstellen und Bereiche zu eliminieren, in denen die WLAN-Reichweite abnimmt oder schwach ist.

Hier finden Sie die besten Mesh-WLAN-Router 2019.

Fazit


Ob Sie sich je nach Ihrem Bedarf nun für eine Lösung mit einem einzelnen WLAN-Router oder für ein Mesh-Netzwerk entscheiden - Sie sollten in jedem Fall einen hochwertigen WLAN-Analyzer wie Netspot verwenden, um Ihr Netzwerk zu analysieren, planen, warten und zu optimieren. Es kann den entscheidenden Unterschied dabei machen, die beste Leistung mit Ihrem Netzwerk zu erzielen, egal, welche Art von Hardware Sie nutzen.

Netspot ist eine umfassende Anwendung für WLAN-Analyse, die sowohl unter Windows als auch unter Mac OS läuft. Sie können die App kostenlos herunterladen und testen, um zu erfahren, wie Sie Ihr WLAN-Netzwerk besser planen und optimieren können.

Es ist ein leistungsfähiges Tool, das sich in jeder Software-Toolbox eines Netzwerkadministrators gut macht, aber trotzdem intuitiv genug für normale Computernutzer ist, um die maximale Leistung aus Ihrem WLAN-Routers zu holen.


Haben Sie noch Fragen? Anfrage senden.
NetSpot WiFi planning tool

Die Windows-Version ist hier!

Das NetSpot WiFi Planning Tool macht Ihnen die Analyse, Konfiguration und Einrichtung eines WiFi-Netzwerks leicht.
Holen Sie sich die kostenlose WiFi-Standortanalyse App

Weiter in Alles über Wi-Fi


Andere Artikel

Jetzt mit NetSpot beginnen
Läuft auf einem MacBook (macOS 10.10+) oder jeder Laptop (Windows 7/8/10)
mit standardmäßigem 802.11a/b/g/n/ac drahtlosem Netzwerkadapter
★★★★
Rang 4.8, basierend auf 957 Nutzerbewertungen
Version 2.10 • Geben Sie Ihre Bewertung ab