Die IP-Adresse 192.168.1.0


Wie Sie vielleicht wissen, sind IP-Adressen eindeutige numerische Bezeichner; wie kommt es also, dass mit der IP-Adresse 192.168.1.0 mehr als ein Gerät gefunden werden kann?

Was ist die IP-Adresse 192.168.1.0?


Es gab eine Zeit, in der Telefonnummern und Straßenadressen zu den persönlichsten Informationen gehörten, die eine Person besaß. Aber die Zeiten haben sich geändert, wir leben jetzt in der Ära des Internets, und IP-Adressen haben Telefonnummern und Straßenadressen weitgehend ersetzt.

Damals konnte sich kaum jemand vorstellen, dass es eines Tages Milliarden von mit dem Internet verbundenen Geräten in der ganzen Welt geben könnte. Die Tatsache, dass bis 2020 weltweit mehr als 24 Milliarden Geräte mit Internetanschluss installiert sein werden, wäre für die Menschen hinter der Internet Protocol Version 4 (IPv4), die 32 Bit (232) groß ist und 4.294.967.296 IPv4-Adressen umfasst, eine riesige Überraschung.

Um dem Mangel an IPv4-Adressen zu begegnen, schlug man eine Methode vor, einen IP-Adressraum einem anderen zuzuordnen. Diese Methode, NAT (Network Address Translation), ermöglicht die Verwendung einer einzelnen öffentlichen IP-Adresse für ein ganzes privates Netzwerk.


Die Internet Engineering Task Force (IETF), eine Organisation für offene Standards, die freiwillige Internetstandards entwickelt und fördert, widmete privaten Netwzerken verschiedene IPv4-Bereiche: 24-Bit-Block (10.0.0.0–10.255.255.255), 20-Bit-Block (172.16.0.0–172.31.255.255) und 16-Bit-Block (192.168.0.0–192.168.255.255).

Wie Sie sehen, gehört die IP-Adresse 192.168.1.0 zum 16-Bit-Block der privaten IP-Adresse, aber was genau ist ihr Zweck? In den meisten Fällen wird diese IP-Adresse von Heim-Breitband-Routern als deren Standard-Adresse verwendet.

Ja, sogar Router haben eine IP-Adresse, die als Router-IP-Adresse bezeichnet wird. Tatsächlich haben Router, die auch als Modem dienen, häufig zwei IP-Adressen: eine öffentliche und eine private. Die öffentliche IP-Adresse ist über das Internet erreichbar, während die private IP-Adresse nur Geräten zugänglich ist, die mit demselben lokalen Netzwerk wie der Router verbunden sind.

Wie kann ich die IP-Adresse 192.168.1.0 eingeben?

Wie bereits gesagt, ist es nicht möglich, die IP-Adresse 192.168.1.0 einzugeben, es sei denn, Sie sind mit demselben lokalen Netzwerk verbunden wie der Router, dem die IP-Adresse zugewiesen ist. Dies sollte kein Problem sein, wenn Sie versuchen, eine Verbindung zu Ihrem eigenen Heimrouter herzustellen. In einigen Fällen ist es aus Sicherheitsgründen nötig, eine direkte Verbindung über ein Ethernet-Kabel herzustellen.

  1. Sobald Sie mit dem Router verbunden sind, geben Sie die IP-Adresse 192.168.1.0 in die Adressleiste Ihres Webbrowsers ein.

192.168.1.0
  1. Sie sollten von einer Anmeldeaufforderung begrüßt werden, in der Sie nach einem Benutzernamen und einem Passwort gefragt werden. In den meisten Fällen sind sowohl der Benutzername als auch das Passwort „admin“. Es ist jedoch möglich, auf einen Router zu stoßen, der ein anderes Kennwort verwendet und im nächsten Kapitel dieses Artikels erläutern wir, was in dieser Situation zu tun ist.

Anmelden 192.168.0.1
  1. Geben Sie den richtigen Administrator-Anmeldenamen und das Administrator-Passwort ein.

  2. Ändern Sie das Kennwort in etwas sichereres. Beachten Sie, wie einfach es war, sich anzumelden. Außer, Sie haben nichts dagegen, dass jemand anderes dieselben Schritte durchführt, um sich an Ihrem Router anzumelden und potenziell seine Einstellungen durcheinanderbringt, sollten Sie das Standard-Router-Passwort schnellstmöglich sicherer machen. Wir empfehlen einen Zufallspasswortgenerator und das Kennwort mit einem Passwortmanager wie Bitwarden oder LastPass zu speichern.

  3. Entdecken Sie das Web-Interface Ihres Routers!

Was ist, wenn ich meinen Benutzernamen und mein Passwort vergessen habe?

Wenn Sie den korrekten Administrator-Anmeldenamen und das Administratorpasswort nicht kennen, sollten Sie Ihren Router umdrehen und auf der Unterseite nach einem Aufkleber suchen. Hersteller von Routern drucken für gewöhnlich den Standard-Administrator-Anmeldenamen und das Administratorpasswort zusammen mit anderen nützlichen Informationen wie dem Namen des Routers oder der Website des Herstellers auf einen Aufkleber.

Alternativ können Sie einfach ein paar gängige Standardpasswörter ausprobieren, um zu sehen, ob eins davon funktioniert:

Standard-Benutzername Standard-Passwort
ASUS admin admin
Airlink101 admin admin
Aztech admin admin
Billion admin admin
CNet admin admin
CyberTAN admin
D-Link admin
Dovado admin passwort
DrayTek admin admin
Edimax admin 1234
EnGenius admin admin
Encore admin admin
GlobalScale root nosoup4u
JCG admin admin
LevelOne admin passwort
Linksys admin
MSI admin admin
MikroTik admin
Netgear admin passwort
Nexxt Solutions admin admin
Open-Mesh root 0p3nm35h
OvisLink admin airlive
PRO-NETS admin 1234
Planex admin passwort
Proxim public
Rosewill admin admin
Ruckus Wireless super sp-admin
SMC admin smcadmin
Sitecom admin admin
SmartRG admin admin
TOTOLINK admin admin
TP-LINK admin admin
TRENDnet admin admin
Tecom admin admin
Ubiquiti Networks ubnt ubnt
Western Digital admin passwort
Winstars admin admin
Corega root

Fazit

192.168.1.0 ist eine private IP-Adresse, die von vielen Breitband-Routern verwendet wird, um sich anderen Geräten im selben Netzwerk gegenüber zu identifizieren. Diese IP-Adresse ist nicht eindeutig und kann problemlos von mehreren Routern verwendet werden.

Sie haben noch Fragen?
Senden Sie eine Anfrage oder schreiben Sie uns ein paar Worte.

WLAN-Router-IPs:



Wie man:

Holen Sie sich NetSpot Kostenlos
WLAN-Standort-Gutachten, Analyse, Fehlerbehebung läuft auf MacBooks (MacOS 10.10+) und jedem anderen Laptop (Windows 7/8/10) mit Standard-802.11a/b/g/n/ac-WLAN-Netzwerkadapter.