• #1 NetSpot
  • WLAN-Standort-Gutachten, Analyse, Fehlerbehebung
  • 4.8
  • 969 Nutzerbewertungen

Die Top-15-Wege zum Verbessern Ihres WiFi

Wir verraten Ihnen 15 effektive Wege, Ihr WLAN-Netzwerk zu verbessern und seine Leistung und Reichweite sofort zu erhöhen.
erste wahl
  • NetSpot
  • WLAN-Standort-Gutachten, Analyse, Fehlerbehebung
  • 4.8
  • 969 Nutzerbewertungen
In diesem Artikel zeigen wir Ihnen 15 Wege zu einem stärkeren WiFi- bzw. WLAN-Signal, mit denen Sie die Leistung Ihres WLAN-Netzwerks erhöhen können.

Warum ist mein WLAN-Signal so schlecht? 7 Faktoren, die die WLAN-Leistung beeinflussen

WLAN kann eine unbeständige Sache sein. Es kann sein, dass Sie dank WLAN Verstärker oder sogar ohne WLAN Extender ein sehr starkes WLAN-Signal haben, sich nur ein paar Schritte in eine Richtung bewegen und zusehen müssen, wie das Signal auf einen Balken abfällt.

Sehen Sie sich den Video-Leitfaden zur Verbesserung des WLAN-Signals zu Hause an — mit WiFi Booster-Tipps und Tricks sowie der Verwendung von NetSpot, um die umliegenden WLAN-Netzwerke zu sehen und eine WLAN-Standort-Analyse durchzuführen.
screenIndex

Die scheinbare Unzuverlässigkeit von WLAN-Netzwerken hat vor allem damit zu tun, dass es viele Faktoren gibt, die ihre Leistung beeinflussen, und selbst der beste WLAN Verstärker und WLAN Router hat seine Grenzen.

  1. Physikalische Entfernung: Aus offensichtlichen technischen und sicherheitstechnischen Gründen hat selbst der beste WLAN Router nicht die gleiche Sendeleistung wie Mobilfunkmasten. Günstigere WLAN Router können sogar Schwierigkeiten haben, eine relativ kleine Wohnung mit einem starken WLAN-Signal abzudecken — ganz zu schweigen von einem ganzen Haus. Die Reichweite, die ein WLAN Router, WLAN Verstärker oder WiFi Extender abdeckt, können Sie mit einer App für WLAN-Analyse wie NetSpot ermitteln.
  2. Hindernisse: WLAN-Signale können von verschiedenen Hindernissen und Gegenständen wie Wänden, Rohrleitungen, Möbeln, Haushaltsgeräten und sogar Menschen teilweise absorbiert oder sogar vollständig blockiert werden. Diese WLAN-Blocker wirken sich besonders negativ auf 5-GHz-WLAN-Netzwerke aus, da Signale mit höherer Frequenz feste Objekte nicht annähernd so gut durchdringen wie Signale mit niedrigerer Frequenz.
  3. Interferenzen: WLAN-Signale liegen im gleichen Funkfrequenz band des elektromagnetischen Spektrums wie Radios, Mobiltelefone, Mikrowellenherde, Walkie-Talkies, Babyphone und viele andere Geräte, die alle die WiFi-Signale stören können. Natürlich können sich WLAN-Netzwerke auch gegenseitig stören. Dieses Problem tritt besonders in Mehrfamilienhäusern und anderen dicht besiedelten Gebieten auf.
  4. WLAN-Router-Kapazität: Genauso wie einige Computer kaum mit dem gelegentlichen Surfen im Internet zurechtkommen und andere komplexe 3D-Objekte rendern können, sind nicht alle WLAN Router gleich leistungsfähig. Sie können nicht erwarten, dass ein billiger WLAN Router einem geschäftigen Büro mit mehr als einem Dutzend Mitarbeitern und mehreren Faxgeräten, WLAN-fähigen Druckern und drahtlosen Überwachungskameras einen zuverlässigen drahtlosen Zugang zum Internet bietet - zumindest nicht ohne WLAN-Booster-Maßnahmen.
  5. Bandbreitenfresser: Manchmal liegt das Problem nicht an der Stärke Ihres WLAN-Signals, sondern an der Kapazität Ihrer Internetverbindung. Videochats oder Streaming auf mehreren Geräten können selbst ein starkes WLAN-Netzwerk mit WLAN Verstärker oder WLAN Mesh System zum Erliegen bringen. Für ein optimales Erlebnis ist es wichtig, Bandbreitenfresser in den Griff zu bekommen und zu verhindern, dass sie allen anderen die Bandbreite wegnehmen.
  6. Ihr Internetdienstanbieter: Sie können leicht einen ganzen Tag mit der Fehlersuche für eine schlechte WLAN-Leistung verschwenden, ohne zu merken, dass tatsächlich Ihr Internetdienstanbieter die Schuld trägt. Um zu testen, ob das wirklich der Fall ist, verbinden Sie sich über eine kabelgebundene Verbindung mit dem Internet und führen Sie einen Internet-Geschwindigkeitstest durch. Die gemessenen Download- und Upload-Geschwindigkeiten sollten mit den von Ihrem Internetanbieter angegebenen Geschwindigkeiten übereinstimmen. Ist dies nicht der Fall, sollten Sie nicht zögern, sich zu beschweren.
  7. Leistungssteigernde Funktionen: Moderne WLAN Router unterstützen alle Arten von wunderbaren leistungssteigernden Funktionen, darunter Quality of Service, Multi-User MIMO (MU-MIMO), Beamforming und andere. Und natürlich können Sie damit auch WLAN Booster wie WLAN Verstärker oder WLAN Extender in Ihr Netz einbinden. Allerdings müssen diese Funktionen unter Umständen manuell aktiviert werden, und ältere WLAN Router unterstützen sie oft überhaupt nicht.

Jetzt, da Sie die 5 wichtigsten Faktoren kennen, die Ihre WLAN-Leistung beeinflussen, ist es an der Zeit, einige der Dinge näher zu betrachten, die Sie als WLAN Booster einsetzen zu können, um Ihre WLAN-VErbindung zu verbessern.

1. Wählen Sie einen guten Standort für Ihren Router

Nicht alle Standorte eignen sich gleichermaßen für Ihren Router. Vor allem sollten Sie Ihren Router nicht in der Nähe von Metallgegenständen und -geräten aufstellen, die elektromagnetische Wellen ausstrahlen. Metall ist der Hauptstörfaktor für WLAN-Signale, und seine Anwesenheit in der Nähe eines WLAN-Routers kann leicht eine große tote Zone verursachen.

Andere Materialien, wie Glas, Holz, Kunststoff, Schaumstoff und Pappe, können das WLAN-Signal ebenfalls stören, aber ihr Einfluss auf die WLAN-Signalstärke ist tendenziell geringer.

Denken Sie daran, dass in vielen Gebäuden Metallbalken (anstelle von 2x4 Holz) für die Spanplattenmontage verwendet werden, es ist keine gute Idee, Ihren Router in deren Nähe zu platzieren. Verwenden Sie im Zweifelsfall ein Metalldetektor-Handgerät oder zumindest eine Metalldetektor-App auf Ihrem Smartphone.

Streng genommen senden alle Haushaltsgeräte bis zu einem gewissen Grad elektromagnetische Wellen aus, sogar fluoreszierende Glühbirnen, Leistungsschalter und Elektrorasierer. Die größten Strahler elektromagnetischer Wellen finden sich normalerweise in der Küche, darunter Öfen, Mikrowellenherde und Geschirrspüler.

Andere problematische Geräte sind Waschmaschinen, Wäschetrockner, Fernseher, schnurlose Telefone und Heizstrahler. Wenn Sie eines dieser Geräte zu Hause haben, stellen Sie Ihren WLAN-Router so weit wie möglich von diesen entfernt auf, um ein stärkeres WLAN-Signal zu haben.

Wählen Sie einen guten Standort für Ihren Router

Idealerweise halten Sie auch sicheren Abstand zu Stromkabeln. Zur Abdeckung eines Bereichs mit gleichmäßigem WiFi-Signal platzieren Sie Ihren WiFi-Router etwa in der Mitte. Sie können Ihr Wireless-Signal etwas verstärken, indem Sie den Router über Bodenniveau aufstellen.

WLAN-Signale werden in alle Richtungen gesendet, nicht nur horizontal. Wenn Ihr Router auf dem Boden steht, ist seine Fähigkeit, starke Signale auszusenden, stark eingeschränkt. Aus dem gleichen Grund sollten alle, die in Mehrfamilienhäusern wohnen, einen WLAN-Router immer in der Nähe der Decke im ersten Stock aufstellen. So erhält auch der zweite Stock eine konsistente Abdeckung.

2. Lassen Sie kein Router-Update aus

Wenn Sie die Nachrichten verfolgen, haben Sie schon von der wachsenden Zahl großangelegter Malware-Angriffe gehört, die sowohl Unternehmen als auch Privatnutzer jedes Jahr Billionen kosten. Viele dieser Attacken wären gar nicht möglich, wenn alle Router immer auf das letzte Update aktualisiert wären.


Sobald Schadsoftware einen Router befällt, kann sie Bandbreite stehlen und sich selbst über das Netzwerk auf andere Geräte ausbreiten. Aber sogar ohne die Anwesenheit von gefährlicher Malware ist die Leistung von Routern mit veralteter Firmware schlechter als die von Routern, die regelmäßige Updates erhalten.

Lassen Sie kein Router-Update aus

So prüfen Sie, ob Ihr Router die neueste verfügbare Firmware hat:

  1. Starten Sie einen Webbrowser auf Ihrem Computer oder Mobilgerät und verbinden Sie sich mit dem Netzwerk Ihres Routers.
  2. Geben Sie die IP-Adresse des Routers in den Webbrowser ein.
    • Wenn Sie die IP-Adresse nicht kennen, suchen Sie den Aufkleber mit Informationen auf dem Router.
  3. Melden Sie sich mit Benutzername und Admin-Passwort an.
    • Wenn Sie das richtige Administratorpasswort nicht kennen, sehen Sie wieder auf dem Informationsaufkleber auf der Unterseite oder Rückseite Ihres Routers nach.
  4. Wählen Sie eine Option namens Firmware-Update oder Router-Update bzw. Firmware aktualisieren oder Router aktualisieren.
    • Da es viele verschiedene Router gibt, müssen Sie möglicherweise ein wenig Detektiv spielen, um die richtige Option zu finden.
  5. Warten Sie, bis Ihr Router die neueste Firmware gefunden und installiert hat.
    • Unterbrechen Sie niemals das Update. Wenn es lange dauert und Ihr Router nicht mehr reagiert, warten Sie noch ein paar Minuten ab, bevor Sie den Router vom Strom trennen und wieder einschalten.

3. Holen Sie sich eine stärkere Antenne

Die meisten WLAN-Router haben kleine, schwache Antennen. Das liegt nicht daran, dass Hersteller wirklich jeden Cent einsparen wollen, sondern daran, dass leistungsstarke WiFi-Antennen oft schrecklich groß sind. Verglichen mit den Antennen, mit denen Ihr Router kam, die wahrscheinlich nur ein paar Inch groß sind und etwa 4 dB Verstärkung haben, kann eine 10-dB-Antenne irgendwo zwischen 10 bis 12 Inch groß sein.

Aber wenn Ihnen die Größe egal ist, ist eine neue, starke WiFi-Antenne ein großartiger Weg, Ihr WLAN zu Hause oder im Büro zu verstärken, ohne einen neuen Router zu kaufen.

Es gibt verschiedene Arten von WLAN-Antennen, aber der einzige Typ, den Sie beachten müssen, ist die übliche "Gummienten" -Antenne, eine elektrische kurze Stabantenne, die aus einem federnden Draht in Form einer schmalen Spirale besteht, die zum Schutz der Antenne in einer Gummi- oder Plastikhülle versiegelt ist.

Solche Antennen verwenden den gleichen RP-SMA-Anschluss und Amazon und anderen Online-Shops bieten viele verschiedene Modelle an. Einige werden sogar mit einem praktischen Verlängerungskabel geliefert, mit dem Sie für eine optimale Signalverteilung die Antenne weiter von Ihrem Router entfernen können.

Holen Sie sich eine stärkere Antenne

Zum Verstärken des WLAN-Signals müssen Sie eine Antenne kaufen, die mehr Verstärkung bietet als Ihre derzeitige. Die Verstärkung eines Antennensystems in Bezug auf einen isotropen Strahler bei Hochfrequenzen wird in dBi ausgedrückt, d. h. Dezibel in Bezug auf isotrop. Die meisten Heimrouter haben kleine Antennen, deren Verstärkung meist bei zwischen 4 und 5 dBi liegt. Das Ersetzen einer solchen Antenne durch eine 9-dBi-Antenne sollte eine hervorragende Signalverstärkung bewirken.

4. Drehen Sie WLAN-Saugern den Saft ab

Ein verschlüsseltes, passwortgeschütztes WLAN ist heutzutage ein Muss. Mehr Menschen als je zuvor verlassen sich auf WLAN, der Hunger nach offenen, schnellen WLAN-Netzwerken ist real. Denken Sie nicht, dass Ihre Nachbarn Ihr WLAN nicht nutzen, nur weil sie ihr eigenes haben — Sie könnten sich täuschen.

Sie sollten Ihr WLAN verschlüsseln und mit einem sicheren Passwort schützen, das nicht leicht zu erraten ist. Ein sicheres Passwort sollte:

  • Fügen Sie eine Kombination aus Groß- und Kleinbuchstaben, Symbolen und Zahlen.
  • Verwenden Sie keine gängigen Passwort wie 123456, QWERTY usw. sein. Eine Liste der am häufigsten verwendeten Kennwörter finden Sie hier.
  • Stellen Sie sicher, dass das Passwort mindestens 8 Zeichen lang ist. Kurze Passwörter können leicht mit brachialer Gewalt erraten werden.
  • Geben Sie im Passwort keine persönlichen Daten an, wie z. B. Ihren Namen, den Namen Ihres Haustiers oder Ihre Telefonnummer.
  • Verwenden Sie ein eindeutiges Passwort und schreiben Sie es nicht auf ein Blatt Papier. Wenn Sie sich nicht erinnern können, nutzen Sie einen Passwort-Manager.
Drehen Sie WLAN-Saugern den Saft ab

Wenn Sie viele Gäste haben, erstellen Sie ein separates Gastnetzwerk, und beschränken Sie entweder den Bereich erheblich, oder schützen Sie es mit einem anderen Kennwort, und ändern Sie das Kennwort regelmäßig.

5. Kaufen Sie einen WiFi Verstärker/Repeater/ Booster/Extender

Es gibt zwar viele Namen dafür, aber WiFi bzw. WLAN-Booster, Repeater, Extender und Verstärker sind im Grunde dasselbe.

WLAN-Repeater sind relativ einfache Geräte, die ein vorhandenes Signal von Ihrem WLAN-Router empfangen und als neues Netzwerk weiterleiten. Dieses neue Netzwerk ist nur eine Erweiterung Ihres Hauptnetzwerks, und alle dort übertragenen Daten gehen auch durch das Hauptnetzwerk.

WLAN-Booster und Extender sind sich sehr ähnlich, verstärken jedoch auch das vorhandene Signal, bevor es erneut gesendet wird, um ein zweites Netzwerk zu erstellen. Da WLAN-Booster in der Regel eine größere Reichweite haben als WLAN-Repeater, sind sie in Situationen sinnvoll, in denen das Originalsignal sehr schwach ist.

Extender

Ein guter Repeater oder Booster kostet unter 100 Euro und kann von jedem in wenigen Minuten installiert werden, da der Installationsvorgang in der Regel nur darin besteht, die WPS-Taste zu drücken.

Um die beste Leistung bei Verwendung eines WLAN-Repeaters oder Boosters zu erzielen, sollten Sie eine WLAN-Booster-App zur Analyse der vorhandenen WLAN-Abdeckung verwenden und ermitteln, wie Sie das vorhandene WLAN-Netzwerk optimal erweitern.

6. Wechseln Sie auf einen anderen WiFi-Kanal

Genauso wie Spuren auf der Autobahn, gibt es mehrere WiFi-Kanäle auf denen ein WLAN-Router senden kann. Obwohl die meisten Länder sechs nicht-überlappende Kanäle haben (1, 6, 11, und 14), lassen viele Nutzer Ihre Router auf dem standardmäßig eingestellten Kanal. Das heißt, normalerweise auf Kanal 1 oder Kanal 6.

Dies verursacht WiFi-Verkehrsstaus, da zu viele Pakete versuchen, auf derselben Spur zu fahren. Die Lösung ist einfach: finden Sie heraus, welcher Kanal am wenigsten benutzt wird und wechseln Sie darauf. NetSpot, ein professionelles und einfach zu benutzendes Tool für d'analyse Wi-Fi und Überwachung hilft Ihnen dabei.

Wechseln Sie auf einen anderen WiFi-Kanal

Wenn Sie einen neuen Kanal ausgewählt haben, müssen Sie Ihrem WLAN-Router mitteilen, dass er ihn verwenden soll:

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Router als Administrator an.
  2. Gehen Sie zu Einstellungen und suchen Sie nach WLAN-Einstellungen.
  3. Sie sollten eine Option mit dem Namen Kanal sehen. Wahrscheinlich ist dort Auto (Automatisch) eingestellt.
  4. Wählen Sie den gewünschten Kanal.
  5. Speichern Sie die neuen Einstellungen und warten Sie, bis Ihr Router neu gestartet ist.

Nun können Sie mit einem WLAN-Netzwerk-Analyzer wie NetSpot überprüfen, ob Ihr Router auf dem neuen Kanal sendet.

Den besten WLAN-Kanal finden mit NetSpot

Nutzen Sie NetSpot, um schnell die am wenigsten überfüllten WLAN-Kanäle zu finden.

7. Kontrollieren Sie Bandbreiten-hungrige Apps und Clients

Es braucht bloß eine Bandbreiten-hungrige App oder einen Client bzw. ein Gerät, um Download- und Upload-Geschwindigkeiten für alle anderen im selben WiFi-Netzwerk zum Kriechen zu bringen. Zum Glück unterstützen moderne Router Dienste wie QoS (Quality of Service), die Nutzern erlauben, bestimmte Anwendungen gegenüber anderen zu bevorzugen.

Mit QoS wird Ihre Online-Gaming-Session nie wieder unterbrochen von jemandem, der ein 1440p-Video auf YouTube sieht oder eine riesige Linux-Distribution aus dem Internet herunterlädt.

So ändern Sie die QoS-Einstellungen (QoS = Quality of Service, Dienstgüte) Ihres Routers:

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Router als Administrator an.
  2. Gehen Sie zu Einstellungen und öffnen Sie die Registerkarte Drahtlos-Einstellungen oder WLAN-einstellungen.
  3. Suchen Sie die QoS-Einstellungen.
  4. Konfigurieren Sie Ihre QoS-Regeln.
  5. Speichern Sie die neuen Einstellungen und warten Sie, bis Ihr Router neu gestartet ist.
Kontrollieren Sie Bandbreiten-hungrige Apps und Clients

Einige Router vereinfachen die Konfiguration der QoS-Einstellungen, während andere Router alles andere als intuitiv sind. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an den Hersteller Ihres Routers.

8. Nutzen Sie die neuesten WiFi-Technologien

Die letzte Wireless-Technologie, IEEE 802.11ac, bietet überlegene Geschwindigkeiten für Download und Upload, sowie verbesserte Reichweite, im Vergleich zu älterer WiFi-Technologie so wie IEEE 802.11b, g und anderen.

Um den größten Vorteil aus den neuesten WLAN-Technologien zu ziehen und Ihr Heim-WLAN zu optimieren, müssen Sie sicherstellen, dass sowohl Ihr Heim-Router als auch Ihre WiFi-fähigen Geräte, also beispielsweise Smartphones und Laptops, sie unterstützen.

Nutzen Sie die neuesten WiFi-Technologien

Wählen Sie bei der Auswahl eines neuen WLAN-Routers mit Unterstützung für IEEE 802.11ac nicht das günstigste Modell, das Sie finden. Es lohnt es sich immer, für einen Router mit hervorragender Reichweite und modernen Funktionen wie MU-MIMO, Quality of Service, Gastnetzwerken, Gigabit-Ethernet-Ports und austauschbaren externen Antennen etwas mehr auszugeben, außer ihr Budget ist wirklich sehr knapp.

Ein guter WLAN Router sollte Ihnen mindestens fünf Jahre lang gute Dienste leisten können. So lange dauert es in der Regel, bis sich eine wichtige neue WLAN-Technologie durchgesetzt hat. Am Ende dieses Artikels empfehlen wir Ihnen fünf der besten WLAN-Router führender Hersteller, so dass Sie nur noch einen auswählen müssen, der in Ihr Budget passt.

9. Wechseln Sie zu 5 GHz

Die 5 GHz-Wireless-Frequenz bietet schnellere Datenraten auf kürzeren Distanzen und wird typischerweise weniger genutzt als die 2.4 GHz-Drahtlos-Frequenz. Falls Ihr Router sie unterstützt, überlegen Sie sich zu wechseln — für einen sofortigen Geschwindigkeitsschub auf kurzer Strecke.

Wechseln Sie zu 5 GHz

So verbessern Sie Ihr WLAN, indem Sie Ihren Router auf 5 GHz schalten:

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Router als Administrator an.
  2. Gehen Sie zu Einstellungen und öffnen Sie die Registerkarte Drahtlos-Einstellungen oder WLAN-einstellungen.
  3. Ändern Sie das 802.11-Band von 2,4 GHz auf 5 GHz.
  4. Klicken Sie auf Übernehmen.
  5. Starten Sie Ihren Router neu, damit die neuen Einstellungen wirksam werden.

Ein Nachteil der drahtlosen 5-GHz-Frequenz ist, dass sie feste Objekte nicht annähernd so gut durchdringt wie die 2,4-GHz-Frequenz. Dies kann in Bürogebäuden und Wohngebieten ein Problem darstellen. Daher ist es ratsam, 5 GHz immer in Verbindung mit 2,4 GHz zu verwenden. So holen Sie das meiste aus ihrer WLAN-Verbindung heraus.

10. Das Neustarten des Routers nicht vergessen

Der zeitlose IT-Rat "Wenn es nicht funktioniert, aus- und einschalten" trifft auch auf WLAN-Router zu. Ein einfacher Neustart, heutzutage gern auch Reboot genannt, ist oft genug, um Ihr WLAN-Tempo erheblich zu verbessern.

Das Neustarten des Routers nicht vergessen

Um Ihren WLAN-Router neu zu starten, drücken Sie entweder die Neustarttaste auf der Rückseite (Sie brauchen möglicherweise einen spitzen Gegenstand wie einen Stift, um sie zu erreichen, da viele WLAN-Router-Hersteller versenkte Neustarttasten verwenden) oder Sie trennen den WLAN-Router einfach von der Stromversorgung und schalten ihn wieder ein.

Wenn Ihr WLAN Router während des Neustarts tatsächlich mit der Installation eines Updates beginnt, haben Sie Geduld. Unterbrechen Sie den Aktualisierungsprozess nicht, indem Sie Ihren WLAN Router ausschalten. Je nach Leistung Ihres Routers kann der Aktualisierungsvorgang mehr als 10 Minuten dauern.

11. Messen der Leistung des kabelgebundenen Internets

Wenn Sie die 10 oben beschriebenen Tipps zur Verbesserung der Wireless-Internetleistung ohne Erfolg ausprobiert haben, dann ist es an der Zeit, Ihren Fokus von Ihrem WLAN zu verlagern und die kabelgebundene Internetleistung zu messen. Dazu benötigen Sie ein Ethernet-Kabel und einen Laptop oder Desktop-Computer mit einem Ethernet-Anschluss.

  1. Schließen Sie das eine Ende des Ethernet-Kabels an Ihr Modem an.
  2. Schließen Sie das andere Ende an Ihren Laptop oder Desktop-Computer an.
  3. Öffnen Sie die folgende Adresse in einem Webbrowser: https://www.speedtest.net/.
  4. Klicken Sie auf den GO-Button, um die Leistung Ihres kabelgebundenen Internets zu messen.
  5. Vergleichen Sie die Ergebnisse mit den von Ihrem Internet-Provider angegebenen Geschwindigkeiten.
Messen der Leistung des kabelgebundenen Internets

Wir empfehlen Ihnen, den Test der kabelgebundenen Internetleistung mehrmals zu wiederholen, am besten zu verschiedenen Tageszeiten. Wenn Sie sich sicher sind, dass Ihr Internetanbieter die Schuld trägt, schicken Sie ihm die Ergebnisse Ihrer Tests und bitten Sie ihn, das Problem zu beheben.

Wenn dies nicht geschieht, ist es wahrscheinlich an der Zeit, zu einem anderen Internetanbieter zu wechseln, denn selbst die besten Tipps, wie man ein besseres WLAN-Signal bekommen kann, helfen dann nicht.

12. Ein WLAN Mesh System einrichten

Manchmal kann ein einzelner WLAN Router — egal wie leistungsfähig — nicht den gesamten Wohnbereich zuverlässig mit einem starken WiFi-Signal abdecken. In solchen Fällen ist es am besten, ein WLAN Mesh System aus einem Hauptrouter und mehreren Satelliteneinheiten einzurichten, die zusammen eine nahtlose WLAN-Abdeckung bieten.

Ein WLAN Mesh System einrichten

Einige der beliebtesten derzeit erhältlichen WLAN Mesh Systeme stammen von Asus, Eero, Orbi und Google, und wir geben Ihnen weiter unten in diesem Artikel einige Empfehlungen. Das Gute an WLAN Mesh Systemen im Allgemeinen ist, dass man sie je nach Bedarf erweitern kann. Sie können also mit einem Haupt-Router und einer Satelliteneinheit beginnen und nur dann aufrüsten, wenn Ihr WLAN Mesh System nicht Ihren Erwartungen entspricht.

13. Ändern Sie Ihre DNS-Adresse

Das Domain Name System (DNS) bzw. Domainnamensystem ist zuständig für die Umwandlung von Domainnamen (wie www.google.com) in IP-Adressen (64.233.160.0). Standardmäßig ist Ihr Modem höchstwahrscheinlich so konfiguriert, dass es den DNS-Server Ihres Internetanbieters verwendet, dessen Leistung möglicherweise nicht die beste ist.

Sie können jedoch bei den meisten Modems Ihre DNS-Adresse ändern, was oft der einfachste Weg ist, um Ihre WLAN-Leistung zu verbessern. Es gibt viele öffentliche DNS-Server, unter denen Sie wählen können, darunter der DNS-Server von Google (8.8.8.8) oder der DNS-Server von Cloudflare (1.1.1.1).

Ändern Sie Ihre DNS-Adresse

Um Ihnen bei der Auswahl des besten DNS-Servers zu helfen, empfehlen wir Ihnen, Domain Name Speed Benchmark herunterzuladen und auszuführen. Diese kostenlose Windows-Anwendung bietet Funktionen, die eine seriöse Untersuchung der DNS-Leistung ermöglichen. Sie können damit mit nur wenigen Klicks den schnellsten DNS-Server in Ihrer Umgebung finden:

  1. Laden Sie Domain Name Speed Benchmark herunter und starten Sie es.
  2. Wechseln Sie auf die Registerkarte Nameserver.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Run Benchmark (Benchmark ausführen).
  4. Wechseln Sie nach Beendigung des Benchmarks zur Registerkarte Conclusions (Schlussfolgerungen).

Sobald Sie den besten verfügbaren DNS-Server ausgewählt haben, müssen Sie in den Einstellungen Ihres Modems die Standard-DNS-Adresse durch die DNS-Adresse des neuen Servers ersetzen.

14. Einen besseren Internet-Tarif erwerben

Man unterschätzt leicht, wie viele Geräte heutzutage über WLAN mit dem Internet verbunden sind. Von Computern und Mobiltelefonen bis hin zu verschiedenen Smart-Home-Produkten und -Geräten verbrauchen diese über WLAN verbundenen Geräte jede Menge Bandbreite, und nicht alle Internettarife stellen diese Bandbreite bereit.

Einen besseren Internet-Tarif erwerben

Wenn Sie schon seit 10 Jahren für denselben Internettarif bezahlen, prüfen Sie die derzeitigen Optionen und erwägen Sie ein Upgrade. Vielleicht können Sie sogar etwas Geld sparen, denn die Preise für schnelle Internettarife sind seit den Anfängen des Breitbandinternets erheblich gesunken.

15. Wenden Sie sich an Ihren Internetanbieter (ISP, Internet Service Provider)

Zu guter Letzt sollten Sie sich an Ihren Internetanbieter wenden und ihn um Hilfe bitten. Wenn der Internetanbieter sich wirklich um seine Kunden kümmert, wird er Ihnen bei der Ferndiagnose Ihrer WLAN-Leistungsprobleme helfen oder sogar einen Techniker schicken, der die WLAN-Signalstärke misst und Ihnen hilft, Ihr WLAN-Signal zu verbessern.

Wenden Sie sich an Ihren Internetanbieter (ISP, Internet Service Provider)

Verbessern Sie Ihr WLAN mit NetSpot

Leistungsstarkes fortschrittliches Tool zur Überwachung, Analyse und Fehlerbehebung mehrerer WLAN-Netzwerke.

Bester WLAN Verstärker

Ein WLAN Booster oder WLAN Verstärker hat den Zweck, ein bestehendes WLAN-Signal auf Bereiche auszudehnen, die es ohne WLAN-Verstärker nicht erreichen kann. Die meisten WLAN Booster oder WLAN Extender sind sofort einsatzbereit sind, so dass Sie Ihren WLAN-Verstärker selbst installieren können, um überall ein starkes und zuverlässiges WLAN-Signal zu erhalten.

Sie können eine App für Netzwerkanalyse wie NetSpot verwenden und so eine Signal-Heatmap Ihres Bereichs erstellen

Sie möchten einen neuen WLAN Booster? Dann sollten Sie zumindest eine ungefähre Vorstellung davon haben, wie groß der Bereich ist, den Sie mit Ihrem WLAN-Verstärker abdecken möchten. Sie können eine App für Netzwerkanalyse wie NetSpot verwenden und so eine Signal-Heatmap Ihres Bereichs erstellen. Dann müssen Sie ein Budget für Ihren WLAN-Verstärker festlegen und die potenziellen Kandidaten anhand ihrer Eigenschaften bewerten.

Um Ihnen zu helfen, herauszufinden, welcher der beste WLAN Verstärker für Sie ist, haben wir die 5 besten WLAN Verstärker gemäß professionellen Bewertungen und echten Nutzern ausgewählt.


Auswahl #1

Der Netgear Nighthawk X6S EX8000 ist ein High-End WLAN Booster mit Geschwindigkeiten von bis zu 3 Gbps. Er nutzt die patentierte FastLane3-Technologie von Netgear, um WLAN-Signale über drei verschiedene Bänder (gleichzeitig) zu übertragen (darunter ein spezielles 5-GHz-Band mit bis zu 1,7 Gbit/s). So kann jedes Gerät, das Sie mit dem Internet verbinden, das schnellste verfügbare Band wählen.

Da dieser WLAN Booster den 802.11k-Standard unterstützt, können Sie sich im Haus bewegen, während Sie mit Freunden videochatten oder ein Online-Video ansehen, ohne dass es zu Unterbrechungen kommt. Auf der Rückseite verfügt der Netgear Nighthawk X6S EX8000 über vier Gigabit-Ethernet-Ports, an die Sie kabelgebundene Geräte anschließen können, z.B. Ihren Smart TV, Ihre Spielekonsole oder Ihr Haussicherheitssystem.

Netgear Nighthawk X6S EX8000 Tri-band WiFi Extender

Denken Sie aber daran, dass dieser High-End WLAN Booster viel größer ist als die meisten anderen WLAN-Verstärker auf dem Markt. Seine Abmessungen entsprechen eher denen von einem WLAN-Router, aber seine Leistung macht den sperrigen Formfaktor mehr als wett. Wenn Sie also den Platz zur Verfügung haben, könnte der Nighthawk ihr bester WLAN Verstärker sein.


Auswahl #2
  • Nicht genug Bewertungen

Das Netgear Orbi RBK50 WiFi System ist kein reiner WLAN Booster. Es ist eigentlich eine Mischung aus einem WLAN Booster und einem WLAN Router. Wenn Sie es kaufen und die Verpackung öffnen, entdecken Sie darin zwei Geräte.

Eines der beiden Geräte ist für den Anschluss an Ihren WLAN-Router vorgesehen, während das andere Gerät eine drahtlose Verbindung mit dem ersten Gerät herstellt und so Ihr WLAN-Netzwerk nahtlos auf andere Bereiche Ihres Zuhauses ausdehnt.

Zusammen können die beiden Einheiten bis zu 5.000 Quadratmeter mit schnellem WLAN und einer kombinierten WLAN-Geschwindigkeit von bis zu 3 Gbit/s abdecken. Da die beiden Geräte dasselbe WLAN-Netzwerk übertragen, können Sie sich mit Ihrem Smartphone oder Laptop von Raum zu Raum bewegen, ohne jemals eine Verbindung zu einem anderen WLAN-Netzwerk herstellen zu müssen.

Netgear Orbi RBK50

Das Netgear Orbi RBK50 WiFi System arbeitet mit Amazon Alexa oder dem Google Assistant zusammen. Wenn Sie Ihr WLAN-System mit Sprachbefehlen steuern möchte, könnte dieses WLAN-System Ihr bester WLAN Verstärker sein.


Auswahl #3

Das TP-Link RE350 AC1200 ist ein kompakter WLAN Booster, den Sie direkt in eine Wandsteckdose stecken können, um Ihr bestehendes WLAN-Netzwerk zu erweitern. Er unterstützt sowohl das 2,4-GHz-Band (300 Mbit/s) als auch das 5-GHz-Band (867 Mbit/s) für maximale Abdeckung und Leistung. Dieser WLAN Verstärker hat zwei integrierte High-Gain-Antennen, die eine überraschend große WLAN-Reichweite bieten, wenn man ihr elegantes Design bedenkt.

An der Vorderseite des TP-Link RE350 AC1200 befindet sich eine Signalleuchte, die die aktuelle Signalstärke anzeigt und Ihnen hilft, den idealen Platz für den WLAN Booster zu finden. Das Licht wird rot, wenn Sie sich zu weit von Ihrem WLAN Router entfernen, und blau, wenn die Verbindung gut ist.

TP-Link RE350 AC1200 Wi-Fi Range Extender

Sie können den TP-Link RE350 AC1200 WiFi Booster auch in einen Access Point verwandeln, indem Sie ein Ethernet-Kabel in den Ethernet-Anschluss stecken. Im Access Point-Modus kann der TP-Link RE350 AC1200 über eine Smartphone-App gesteuert werden.


Auswahl #4

WLAN Booster sind hervorragend geeignet, um die WLAN-Abdeckung auf einen Raum auszudehnen, der zu weit von Ihrem WLAN Router entfernt ist. WLAN Booster funktionieren aber nicht richtig, wenn die Entfernung zu groß ist. Wenn sich Ihr WLAN Router beispielsweise im Erdgeschoss befindet und Sie Ihr WLAN auf den Dachboden ausdehnen möchten, würde ein herkömmlicher WLAN-Booster höchstwahrscheinlich nicht funktionieren. Und hier kommt der D-Link PowerLine AV1000 WiFi AC als Ihr vielleicht bester WLAN-Verstärker ins Spiel.

Dieser einzigartige WLAN Booster nutzt die Stromleitung Ihres Hauses, um Ihr Heimnetzwerk zu erweitern. Sie schließen die Empfängereinheit einfach in der Nähe Ihres WLAN-Routers an und verbinden sie mit einem Ethernet-Kabel. Dann schließen Sie die Sendeeinheit an einem beliebigen Ort in Ihrem Haus an, der über dieselbe Stromleitung verfügt, und genießen ein starkes WLAN-Signal.

D-Link PowerLine AV1000 WiFi AC Starter Kit

Der D-Link PowerLine AV1000 WiFi AC unterstützt alle modernen WLAN-Standards und kann sogar 4K-Videostreaming und Online-Spiele unterstützen.


Auswahl #5

Trotz seines unscheinbaren Designs ist der Linksys RE7000 Max-Stream AC1900+ ein WLAN Extender mit modernsten WLAN-Technologien unter der Haube, darunter Multi-user MIMO. Diese Technologie ermöglicht es WLAN-Geräten, gleichzeitig mehrere Datenströme zu empfangen. Der WLAN Booster unterstützt auch die Cross-Band-Technologie, um die Nutzung der 2,4-GHz- und 5-GHz-Funkbänder für kombinierte Geschwindigkeiten von bis zu 1,9 Gbps zu maximieren.

Linksys RE7000 Max-Stream AC1900+ Wi-Fi Range Extender

Der Linksys RE7000 Max-Stream AC1900+ wurde entwickelt, um die Reichweite Ihres WiFi-Routers auf bis zu 10.000 Quadratmeter zu erweitern. Die Einrichtung ist ein Kinderspiel, denn Sie werden von Anfang bis Ende von der Spot Finder App geführt. Alles, was Sie tun müssen, ist, den WiFi-Booster durch Drücken der WPS-Taste mit Ihrem Router zu verbinden und den Anweisungen der App zu folgen.

Beste WLAN Extender

WLAN Extender haben die Aufgabe, Ihr WLAN-Netzwerk über das hinaus zu verstärken, was Ihr WLAN Router schafft. Das tut ein WLAN Extender, indem er das vorhandene WLAN-Signal aufgreift und es neu sendet. WLAN Extender sind nützlich, wenn Sie Ihren vorhandenen WLAN Router nicht aufrüsten möchten, aber mehr Reichweite brauchen oder wollen.

Es gibt eigentlich keinen großen Unterschied zwischen WLAN Extendern und WLAN Boostern — es sind einfach zwei verschiedene Begriffe, die sich auf dieselbe Sache beziehen, ein Gerät, das als WLAN-Verstärker dient.


Auswahl #1

Dieser WLAN Extender von Netgear erfüllt dank seiner FastLane3-Technologie, die Tri-Band-WLAN mit Geschwindigkeiten von bis zu 2,2 Gbit/s bietet, selbst die Anforderungen der anspruchsvollsten Benutzer. Da der Nighthawk X6 denselben WLAN-Netzwerknamen (SSID) wie Ihr WLAN-Router verwendet, erstellt er ein nahtloses WLAN-Netzwerk, ohne dass Sie zwischen verschiedenen Netzwerken wechseln müssen.

Netgear Nighthawk X6 EX7700 Mesh Range Extender

Auf der Rückseite des Nighthawk X6 befinden sich zwei Gigabit-Ethernet-Ports, die eine stabile, kabelgebundene Verbindung zu einem Desktop-Computer, einem Smart-TV oder einem anderen stationären Gerät herstellen können, das von einer stabilen Internetverbindung profitiert.


Auswahl #2

Wenn Sie auf der Suche nach einem einfach zu installierenden WLAN Extender sind, könnte der TP-Link RE650 AC2600 der beste WLAN Verstärker für Sie sein, denn Sie können ihn einfach in eine Steckdose einstecken und die TP-LINK Tether App auf einem iOS- oder Android-Mobilgerät zur Einrichtung nutzen.

Trotz seiner kompakten Größe und seines günstigen Preises kann dieser WLAN Verstärker gleichzeitig auf 2,4 GHz und 5 GHz streamen und sorgt so für eine schnellere Leistung und stabiles Internet.

TP-Link RE650 AC2600 Wi-Fi Range Extender

Dank der intelligenten Signalleuchte auf der Vorderseite des Geräts müssen Sie vor der Installation keine WLAN-Standort-Analyse durchführen, da der WLAN Router den optimalen Installationsort selbst bestimmen kann. Natürlich können Sie es jederzeit einfach von seiner Steckdose trennen und an eine andere anschließen, wenn Sie seinen Standort ändern möchten.


Auswahl #3

Dieser WLAN Extender für die Wandmontage von Netgear überrascht durch seine erstaunliche Leistung und die einfache Einrichtung und könnte damit der beste WLAN Verstärker für Sie sein, wenn Sie auf ein einfaches Set-up Wert legen. Er kann 2,4- und 5-GHz-WLAN-Signale von vorhandenen WLAN-Routern verlängern, um die Reichweite zu erhöhen und gleichzeitig mit der MU-MIMO-Technologie an mehrere Geräte zu streamen.

Dank der Unterstützung von Smart Roaming können sich Ihre mobilen Geräte automatisch mit diesem WLAN Verstärker verbinden, wenn sie die Reichweite Ihres WLAN Routers verlassen.

Netgear Nighthawk X4 AC2200 WiFi Range Extender

Wenn Sie den Netgear Nighthawk X4 AC2200 WiFi Range Extender in der Nähe Ihres Fernsehers oder Computers installieren, können Sie die Vorteile des Gigabit-Ports nutzen, den dieser WLAN-Verstärker bietet, und einen soliden kabelgebundenen Internetzugang genießen.


Auswahl #4
  • Nicht genug Bewertungen

Der Linksys Velop Wi-Fi Extender ist ein kompakter WLAN-Verstärker, mit dem Sie Ihr Haus oder ein anderes Gebäude mit einem starken WLAN-Signal versorgen können. Dieser WLAN Extender wurde entwickelt, um das WLAN-Signal zu verstärken, indem er an Ihr bestehendes Velop-System angeschlossen wird und eine nahtlose Verbindung zu all Ihren Geräten herstellt.

Linksys Velop Wi-Fi Extender

Dank der Linksys App ist die Steuerung des Linksys Velop Wi-Fi Extender und anderer Velop-Geräte ein Kinderspiel. Er könnte der beste WLAN-Verstärker für Sie sein, wenn sie beispielsweise mit ein paar einfachen Klicks ein separates, passwortgeschütztes WLAN-Netzwerk erstellen oder eine Kindersicherung einrichten möchten.


Auswahl #5

Dieser WLAN Extender von D-Link erweitert sowohl das 2,4-GHz- als auch das 5-GHz-Netz für kombinierte Geschwindigkeiten von bis zu 1750 Mbit/s. So können Sie tote Zonen beseitigen, ohne an Bandbreite zu verlieren. Uns gefällt, dass er auch als Access Point fungieren kann, was sehr nützlich sein kann, wenn Ihr Hauptrouter einmal nicht mehr funktioniert.

D-Link DAP-1720 Wi-Fi AC1750 Range Extender

Der D-Link DAP-1720 verfügt über drei externe Antennen, die die Abdeckung erheblich verbessern, und einen einzigen Ethernet-Anschluss für den kabelgebundenen Internetzugang. Um diesen WLAN Extender einzurichten, schließen Sie ihn an eine beliebige Steckdose an und drücken die WPS-Taste an Ihrem WLAN Router. Drücken Sie dann die WPS-Taste am DAP-1720, und schon kann es losgehen.

Bester WLAN Router

Lässt Ihr derzeitiger WLAN-Router in Bezug auf Leistung und/oder Funktionen zu wünschen übrig? Dann ist es vielleicht an der Zeit, sich einen neuen WLAN-Router zuzulegen. Moderne WLAN-Router können auf mehreren Bändern gleichzeitig senden und unterstützen Funktionen wie Multi-User MIMO, wodurch sie mit mehreren Geräten gleichzeitig kommunizieren können.


Auswahl #1
  • Nicht genug Bewertungen

Der Asus ROG Rapture GT-AC5300 ist ein beeindruckender WLAN Router, der wie ein Stück Alien-Technologie aussieht. Das erste, was auffällt, sind seine acht Antennen, die drei Bänder gleichzeitig ausstrahlen (zwei 5-GHz-Bänder und ein 2,4-GHz-Band).

Der WLAN Router verfügt außerdem über acht Gigabit-Ethernet-Ports und zwei USB 3.0-Ports. So bleiben in Sachen Konnektivität kaum Wünsche offen und er könnte der beste WLAN-Verstärker für Sie sein, wenn Sie mehrere Bänder und Geräte nutzen möchten.

Asus ROG Rapture GT-AC5300

Da dieser Asus-Router auf Gamer ausgerichtet ist, kann er die WLAN-Signalstärke mit seiner Game Boost-Technologie, die den Netzwerkverkehr analysiert und Gaming-Pakete vor allem anderen priorisiert, deutlich erhöhen.


Auswahl #2

Dieser preisgekrönte WLAN-Router von D-Link bietet kombinierte Geschwindigkeiten von bis zu 3000 Mbit/s, die Möglichkeit, gleichzeitig an mehrere Geräte zu senden, und eine ausgefeilte und dennoch einfach einzurichtende Kindersicherung, die die jüngsten Mitglieder Ihrer Familie vor ungeeigneten Inhalten schützen kann. Er könnte damit der beste WLAN-Verstärker für Familien sein.

D-Link EXO AC3000 Smart Mesh Wi-Fi Router

Im Lieferumfang dieses WLAN-Routers sind die McAfee Secure Home Platform und McAfee LiveSafe enthalten, die jedes Gerät in Ihrem Netzwerk vor Online-Bedrohungen wie Viren, Malware, Ransomware, Spyware und unerwünschten Programmen schützen sollen.

Probleme mit dem WLAN?

NetSpot kann Ihnen helfen, Ihr WLAN-Netzwerk optimal und praktisch zu erweitern.

Auswahl #3

Der WLAN-Router Netgear Nighthawk X10 wurde entwickelt, um die Bedürfnisse intensiver Internetnutzer zu erfüllen, die viel Zeit mit dem Streamen von 4K-Inhalten, dem Spielen von Online-Spielen und dem Herunterladen von Dateien aus dem Internet verbringen, und ist einer der schnellsten WLAN-Router der Welt.

Er wird von einem 1,7 GHz Quad-Core-Prozessor und einer Quad-Stream-Architektur angetrieben und bietet Unterstützung für 802.11ac und 802.11ad WLAN-Technologie.

Netgear Nighthawk X10 AD7200 Smart WiFi Router (R9000)

Dank der Nighthawk App gibt es keinen Grund, sich vom Netgear Nighthawk X10 einschüchtern zu lassen, denn Sie können diesen WLAN Router mit ein paar einfachen Fingertipps einrichten. Die App bietet Ihnen einfachen Zugriff auf die Einstellungen des Routers und funktioniert sowohl unter Android als auch unter iOS.


Auswahl #4
  • Nicht genug Bewertungen

Wenn Sie sich fragen, wie Sie Ihr WLAN-Signal mit kleinem Budget verstärken können, ist de TP-Link AC2300 die richtige Antwort. Dieser relativ erschwingliche WLAN Router (was leistungsstarke Dualband-Router angeht) ist mit einer 1,8 GHz Dual-Core 64-Bit-CPU mit zwei Co-Prozessoren ausgestattet. Diese ermöglichen dem WLAN Router, Ihre Lieblingsaktivitäten wie Online-Spiele, 4K-Filme oder die gemeinsame Nutzung großer Dateien mit Leichtigkeit zu bewältigen.

TP-Link AC2300

TP-Link bietet eine intuitive Smartphone-App namens TP-Link Tether, die Sie bei der Einrichtung und Verwaltung des Routers unterstützt. Die App funktioniert sowohl unter Android als auch unter iOS. Mit ihrer einfachen und intuitiven Benutzeroberfläche können Sie alle gängigen WLAN-Router-Verwaltungsaufgaben schnell und mühelos erledigen, einschließlich der Installation von Firmware-Updates.


Auswahl #5
  • Nicht genug Bewertungen

Dies ist kein herkömmlicher Netgear-Router. Es handelt sich um ein hochmodernes Mesh WLAN System, mit dem Sie ein großes Haus oder Bürogebäude mit einem nahtlosen WLAN-Signal abdecken können. Sie können das Netgear Orbi WiFi 6 System mit zwei oder drei Einheiten im Lieferumfang erwerben und später durch den Kauf einer zusätzlichen Satelliteneinheit erweitern.

Netgear Orbi WiFi 6 System AX6000

Selbst in der einfachsten Konfiguration kann das Netgear Orbi WiFi 6 System dank der patentierten Tri-Band-Mesh-Technologie von Netgear mit einem patentierten dedizierten Backhaul mühelos mehr als hundert gleichzeitig angeschlossene Geräte verwalten. Der einzige Nachteil ist der hohe Preis, den dieses WLAN Mesh System hat.

Die besten WLAN Mesh Systeme

Ein WLAN Mesh System ist eine der besten Möglichkeiten, um die WLAN-Signalstärke in großen Gebäuden zu verbessern. Hier sind die Top 5 der besten WLAN Mesh Systeme, die Sie jetzt kaufen können.


Auswahl #1
  • Nicht genug Bewertungen

Das WLAN Mesh System von Google besteht aus einem Nest WLAN-Router und einem oder mehreren WLAN-Points. Selbst in der einfachsten Konfiguration ist Google Nest Wifi in der Lage, bis zu 200 angeschlossene Geräte zu bedienen und mehrere 4K-Videos gleichzeitig zu übertragen.

Google Nest Wifi

Jeder WLAN-Punkt ist gleichzeitig ein intelligenter Lautsprecher, der von Google Assistant unterstützt wird. So können Sie Ihre Lieblingssongs abspielen oder Antworten im Internet mit natürlichen Sprachbefehlen finden. Da dieses WLAN Mesh System von einem der größten Technologieunternehmen der Welt unterstützt wird, können Sie sicher sein, dass Google in absehbarer Zeit nicht aufhören wird, Updates für dieses WLAN Mesh System herauszubringen.


Auswahl #2
  • Nicht genug Bewertungen

Das Netgear Orbi 6 ist ein High-End WLAN Mesh System, das mit Blick auf ultimative Leistung entwickelt wurde. Dank der Unterstützung der neuesten Generation der WiFi 6-Technologie bietet es eine 4x höhere Kapazität als WiFi 5 und die Möglichkeit, bis zu 100 Geräte gleichzeitig zu verbinden.

Netgear Orbi 6

Im Lieferumfang des Netgear Orbi 6 ist eine Lösung zum Schutz vor Online-Bedrohungen namens NETGEAR Armor enthalten, die alle angeschlossenen Geräte vor der neuesten Malware schützen kann und sofortige Warnmeldungen an Ihr Smartphone oder Ihren Computer sendet, um Sie auf dem Laufenden zu halten. Sie können Ihre Sicherheits- und WLAN-Einstellungen bequem mit der Orbi App verwalten, die für Android- und iOS-Geräte verfügbar ist.


Auswahl #3
  • Nicht genug Bewertungen

Das WLAN Mesh System namens eero ist eines der günstigsten WLAN Mesh Systeme auf dem Markt. Ein einziges Gerät kann eine WLAN-Abdeckung von bis zu 1.500 Quadratmetern bieten, und Sie können es für nur 99 $ erwerben. Dank der intuitiven eero App sollte die Einrichtung nicht mehr als 10 Minuten dauern.

eero Mesh WiFi Router

Das eero ist so konzipiert, dass Sie sich bei diesem WLAN Mesh System nicht um die manuelle Installation von Updates und die Konfiguration erweiterter Einstellungen kümmern müssen. Wenn Sie jedoch überprüfen möchten, was in Ihrem WLAN-Netzwerk vor sich geht, können Sie jederzeit die eero App starten und detaillierte Informationen zur Gerätenutzung abrufen.


Auswahl #4
  • Nicht genug Bewertungen

Das Asus ZenWiFi AX ist ein wunderschönes WLAN Mesh System, das Sie nicht in Ihrem Schrank verstecken möchten. Das Basissystem besteht aus einem Paar ASUS AX6600 WiFi 6 Router und kann für superschnelles WLAN auf bis zu 5500 Quadratmetern sorgen. Jeder zusätzliche ASUS AX6600 WiFi 6-Router sorgt für eine zusätzliche Abdeckung von etwa 2750 Quadratmetern, so dass Sie ein Haus mit 10 Schlafzimmern mit nur drei dieser WLAN Router abdecken können.

Asus ZenWiFi AX

Da der Asus ZenWiFi AX WiFi 6 unterstützt, ist er bereit für echtes 8k-Videostreaming, Online-Spiele und so ziemlich alles andere, was Sie ihm zumuten könnten. Trotz seiner hochmodernen Funktionen ist die Einrichtung mit der ASUS Router-App kein großer Aufwand.


Auswahl #5
  • Nicht genug Bewertungen

Das WLAN Mesh System Linksys Velop ist eine ganze Familie von WLAN-Mesh-Systemen, die jedes Haus nahtlos mit einem starken WLAN-Signal abdecken können, unabhängig von dessen Form oder Größe. Wenn Sie das stärkste WLAN-Signal möchten, das Sie bekommen können, dann sollten Sie sich das Velop AX ansehen, das ideal für große Haushalte ist, die sich die neueste WiFi 6-Technologie wünschen.

LinkSys Velop

Unabhängig davon, für welches Linksys Velop WLAN Mesh System Sie sich entscheiden, können Sie jederzeit die Linksys Mobile App auf Ihr Smartphone herunterladen und damit Kindersicherungen einrichten, ein Gast-WLAN-Netzwerk erstellen, Ihr Passwort ändern und vieles mehr.

ALSO EMPFEHLEN WIR
NetSpot
WLAN-Standort-Gutachten, Analyse, Fehlerbehebung läuft auf MacBooks (MacOS 10.10+) und jedem anderen Laptop (Windows 7/8/10) mit Standard-802.11a/b/g/n/ac/ax-WLAN-Netzwerkadapter.
  • 4.8
  • 969 Nutzerbewertungen
  • #1
  • WLAN-Standort-Gutachten, Analyse, Fehlerbehebung

  • 500K
  • Nutzer
  • 8
  • Jahre
  • Plattformübergreifend
  • Mac/Windows

Fazit

Mit diesen 10 Tipps können Sie ganz einfach Ihr WiFi-Netzwerk auf Trab bringen, ohne einen neuen Router zu kaufen. Achten Sie darauf, NetSpot zur Hand zu haben und prüfen Sie jedes Mal, wenn Sie einen davon testen, ob er hilft. Wir garantieren, wenn Sie bei Nummer 10 angekommen sind, fühlt sich Ihr WLAN schneller an als je zuvor.

Wie kann man sein WLAN verstärken — FAQ

Wie kann ich die Stärke meines WLAN-Signals erhöhen?

Wenn Sie sich fragen, wie Sie Ihre WLAN-Signalstärke verbessern können, dann haben wir gute Nachrichten für Sie: Es gibt eine ganze Reihe von Maßnahmen, mit denen Sie Ihren WLAN-Verbindung verbessern können, ohne einen einzigen Euro auszugeben.

Sie können zum Beispiel einen WLAN Signal Analyzer verwenden, also eine App zur WLAN-Analyse, um einen geeigneteren Platz für Ihren Router zu finden, oder Sie können auf das 5-GHz-Band wechseln, um einen sofortigen Leistungsschub zu erzielen, insbesondere wenn Sie in einem dicht besiedelten Stadtgebiet leben.

Wie kann ich mein WLAN-Signal kostenlos verstärken?

Wenn Sie Ihr WiFi verbessern möchten, ohne einen neuen Router zu kaufen, können Sie zunächst Ihre Einstellungen optimieren. Aktivieren Sie, falls noch nicht geschehen, das 5-GHz-Band, um von dessen größerer Widerstandsfähigkeit gegenüber Signalstörungen zu profitieren.

Außerdem sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Router einen möglichst wenig überlasteten Kanal verwendet, insbesondere wenn Sie nur das 2,4-GHz-Band nutzen. Verwenden Sie eine App zur WiFi-Analyse, um die besten Einstellungen zu ermitteln.

Funktionieren WLAN Extender wirklich?

Ja, WLAN Extender bzw. WLAN-Verstärker funktionieren wirklich, aber ihre Wirksamkeit hängt stark von ihrer Platzierung ab.

Selbst der beste WLAN-Verstärker könnte durch schlechte Platzierung nicht zu seiner Bestleistung fähig sein und kann sogar die Leistung Ihres bestehenden WLAN-Netzwerks beeinträchtigen, indem er zusätzliche Signalstörungen verursacht. Deshalb ist es wichtig, eine WLAN-Analyse-App wie NetSpot zu nutzen, wenn Sie einen WLAN Extender einsetzen.

Wie kann ich mein Heim-WLAN verstärken?

Die teuerste Möglichkeit, Ihr WLAN zu Hause zu verbessern, ist es, einen neuen WLAN-Router zu kaufen. Zum Glück gibt es viele weitaus kostengünstigere Möglichkeiten, die Sie zuerst ausprobieren sollten. Sie können unter anderem eine stärkere Antenne für Ihren vorhandenen Router kaufen (wenn er eine externe Antenne hat), einen WLAN Repeater installieren, oder einen besseren Standort für Ihren WLAN-Router finden.

Wie kann ich mein WLAN-Signal kostenlos verstärken?

Sie können Ihr WLAN-Signal sofort und kostenlos boosten oder verstärken, indem Sie alle WLAN-Schmarotzer, d.h. nicht autorisierte Nutzer Ihrer Internetverbindung, ausschalten. Dazu müssen Sie nur Ihr WLAN-Passwort ändern und sicherstellen, dass Sie mindestens den WPA2-Schutz verwenden (WPA3 ist besser, aber noch nicht alle WLAN Router unterstützten diesen Sicherheitsstandard).

Funktionieren WLAN Booster?

Ja, WLAN Booster bzw. WLAN-Verstärker können die Signalabdeckung erheblich verbessern, indem sie Ihre bestehenden WLAN-Signale verstärken und als neues Netzwerk neu ausstrahlen. Deshalb empfehlen wir sie allen WLAN-Nutzern, die wissen möchten, wie sie eine bessere WLAN-Signalstärke bekommen können, ohne einen neuen WLAN Router zu kaufen.

Warum müssen Sie einen guten Platz für Ihren WLAN-Router wählen?

Um Ihnen eine kurze Antwort zu geben — so erhalten Sie eine gute WLAN-Abdeckung. Um ins Detail zu gehen: Nicht jeder Ort ist für Ihren WLAN Router geeignet. In der Nähe von Metallgegenständen und Geräten, die elektromagnetische Wellen aussenden (die stärksten sind Elektroherde, Mikrowellenherde und Geschirrspüler), ist nicht mal der beste WLAN Router gut positioniert.

Auch Hindernisse aus anderen Materialien als Metall können die Stärke des WLAN-Signals beeinträchtigen. Außerdem sollten Sie Ihren WLAN Router erhöht positionieren, um eine bessere Signalübertragung zu gewährleisten.

Wie Sie Ihren WLAN Router auf dem neuesten Stand halten, um Ihr WLAN zu boosten

Wenn Sie Ihren WLAN-Router auf dem neuesten Stand halten, können Sie Hackerangriffe abwehren. Entwickler von Malware entwickeln ständig neue Viren, die Bandbreite stehlen und sich über das Netzwerk auf andere Geräte ausbreiten können. Wenn Sie Ihren WLAN-Router regelmäßig mit neuen Sicherheits-Firmware-Versionen ausstatten, bleibt Ihr WLAN-Netzwerk sicher.

WLAN-Verstärker — Warum brauchen Sie einen WLAN Repeater/ Booster/ Extender?

WLAN-Verstärker wie WLAN Repeater, Booster und Extender helfen Ihnen, Ihr WLAN-Signal in weitere Räume und Ebenen von Haus oder Büros zu bringen. Wählen Sie je nach Größe des Bereichs, den Sie mit WLAN abdecken möchten, Kompatibilität mit Ihrem WLAN-Router und Ihrem Budget aus, was für Sie am besten geeignet ist.

Vielleicht ist für Sie der beste WLAN-Verstärker gerade gut genug, aber ein guter Repeater oder Booster kann auch unter 100 Euro kosten und kann in mehreren Räumen installiert werden.

Kann ein Wechsel des WLAN-Kanals besseres WLAN bringen?

Es gibt mehrere drahtlose Kanäle, auf denen ein WLAN-Router senden kann, aber nur wenige, die sich nicht überschneiden, sind auf dem 2,4 GHz-Band verfügbar (3, um genau zu sein). Die 5GHz-Frequenz bietet 24 sich nicht überschneidende Kanäle. Wenn Sie einen WLAN-Router kaufen, sendet er normalerweise auf dem Standardkanal 1 oder 6.

Da viele Besitzer die Werkseinstellungen ihrer WLAN-Router nicht ändern, werden diese Kanäle überlastet. Finden Sie mit Hilfe einer Software für WLAN-Analyse wie NetSpot den am wenigsten belegten WLAN-Kanal in Ihrer Umgebung und stellen Sie Ihren WLAN-Router auf diesen Kanal um.

Sie haben noch Fragen?
Senden Sie eine Anfrage oder schreiben Sie uns ein paar Worte.

Lesen Sie mehr in Alles über WiFi/WLAN

Wenn Sie tiefer ins Thema WiFi/WLAN eintauchen möchten, empfehlen wir unsere Artikel über WLAN-Sicherheit, die besten Apps für WLAN-Networking, WLAN auf Flügen, etc.
Holen Sie sich NetSpot Kostenlos
WLAN-Standort-Gutachten, Analyse, Fehlerbehebung läuft auf MacBooks (MacOS 10.10+) und jedem anderen Laptop (Windows 7/8/10) mit Standard-802.11a/b/g/n/ac/ax-WLAN-Netzwerkadapter.