So wählen und installieren Sie einen WiFi-Booster



Unser ZHäuser und Arbeitsplätze haben viele Hindernisse, welche die WiFi-Signalstärke signifikant reduzieren. Haushaltsgeräte aus Metall, dicke Wände, elektrische Drähte, Lampen und Computer können eine ansonsten rasend schnelle Internetverbindung zum Kriechen bringen. Wenn das passiert, verschwendet man oft Stunden damit, seinen Internet Service Provider zu befragen oder mit dem Ausprobieren verschiedener Tipps und Tricks zum Vermeiden von Interferenzen und Erweitern der Signalreichweite. Das Resultat dieser Versuche ist unterm Strich selten zufriedenstellend.

Die gute Nachricht ist, dass jeder seinen WiFi-Signalproblemen Adieu sagen kann. Alles, was man braucht, sind die richtigen Tools für den Job. Erprobt und getestet von sowohl zahllosen Profis als auch Heimanwendern, erzielen Sie mit der Kombination aus NetSpot, einer App für WLAN-Standortgutachten, WiFi-Analyse und Troubleshooting für Windows und Mac OS X, mit einem WiFi-Signal-Booster exzellente Resultate und werden garantiert alle Striche der WLAN-Stärke-Anzeige Ihres Smartphones oder Laptops voll ausschlagen sehen.

Was ist ein WiFi-Signal-Booster


Ein WLAN-Booster, auch als WLAN-Extender oder WLAN-Verstärker bekannt, ist ein elektronisches Gerät, ähnlich Ihrem Router zuhause oder im Büro. Sein Job ist es, ein drahtloses Signal zu empfangen, es zu verstärken und wieder abzustrahlen. Die Verstärkungsphase ist dabei die wichtigste. Desktop-Computer, Laptops und Mobilgeräte haben winzige Wireless-Chips mit eingebauten Antennen. In den meisten Fällen machen sie einen guten Job, aber werden inadäquat, sobald Sie sich weiter von der Quelle des drahtlosen Signals wegbewegen. Im Vergleich dazu hat ein Wireless-Signal-Booster zwei große Antennen - eine zum Empfang und eine zum Senden - welche entweder eingebaut oder extern sein können. Die elektronische Schaltung für die Signalverstärkung funktioniert wie bei einem Mikrophon, macht nämlich aus schwachen Signalen starke.


Ein WLAN-Booster kann genutzt werden, um ein vorhandenes WLAN-Netzwerk zu verbessern und ein starkes Internetsignal in alle Ecken eines Hauses oder Büros zu bringen. Sie schließen einen WiFi-Booster einfach an Ihr Netzwerk an - genau wie ein Smartphone - und er wird automatisch anfangen, zu senden. Die meisten Wireless-Signal-Verstärker auf dem Markt sind so konzipiert, dass Sie Ihr Netzwerk einfach erweitern können. Nehmen wir an, Sie möchten eine felssolide Internetverbindung in jedem Raum Ihres Hauses, einschließlich Keller und Dachboden. Wahrscheinlich kann ein einzelner WLAN-Signal-Booster nicht alles alleine abdecken. Aber zwei, drei, oder sogar vier Booster schaffen den Trick garantiert.

Den besten WiFi-Booster wählen


Wie wählen Sie den besten WLAN-Booster für Ihr Zuhause oder Büro? Als erstes müssen Sie herausfinden, welche Bereiche Signalverstärkung brauchen und welche in Ordnung sind. Sie könnten natürlich einen Online-Geschwindigkeitstest machen, um zu testen, ob Ihre Download- und Upload-Geschwindigkeiten den von Ihrem Internet Service Provider beworbenen entsprechen. Das Problem bei dieser Methode ist, dass sie wenig bis gar nicht präzise ist. Online-Internetgeschwindigkeitstest werden beeinflusst von der Gesamtanzahl der Leute, die sie nutzen, Netzwerkaktivität im Hintergrund und anderen Faktoren. NetSpots Survey-Modus ist eine viel bessere Lösung. Sie können damit akkurat, schnell und einfach eine visuelle Karte Ihres gesamten Netzwerks erstellen und sehen, wo Sie am besten einen oder mehrere WLAN-Signal-Booster installieren.


Sobald Sie wissen, wie viele WiFi-Booster Sie benötigen und wo Sie sie aufstellen sollten, ist es an der Zeit, zu entscheiden, welches Modell Sie kaufen sollten. Viele WLAN-Booster können Sie direkt mit der normalen Steckdose verbinden, was sie praktisch und unauffällig macht. Der bedeutendste Nachteil an dieser Art von Signal-Boostern ist die schwächere Leistung. Standalone-Wireless-Booster haben externe Hochleistungsantennen, die dazu tendieren, merklich bessere Verstärkung zu bieten als die integrierten Antennen von einsteckbaren Boostern.

Genauso wie Sie nicht erwarten würden, dass ein WiFi-Router, der ein Jahrzehnt alt ist, alle modernen Internet-Standards unterstützt, können Sie nicht erwarten, dass alte WiFi-Booster die neuesten Wireless-Standards und Algorithmen zur Verschlüsselung unterstützen. Das mindeste, was Sie beachten sollten ist, einen Booster auszuwählen, der dieselben Download- und Upload-Geschwindigkeiten erreichen kann wie Ihr WLAN-Router. Wenn Sie es noch besser machen wollen, wählen Sie einen Booster, der die zukunftsweisenden Spitzentechnologien unterstützt, die auf dem Markt sind. Sie bezahlen mehr, erhalten aber auch wesentlich mehr Leistung dafür.

Schließlich sollten Sie überlegen, welche Vorteile der Wireless-Booster mitbringt. Manche Booster sind Basismodelle und haben keine anderen Features, als die Signalverstärkung an sich. Andere WLAN-Booster können dem Nutzer mithilfe von WiFi-Booster-Apps detaillierte Statistiken bieten. Nicht jedem sind diese Features wichtig, aber wenn Sie sich so etwas zunutze machen wollen, achten Sie darauf, dass Ihr gewählter WiFi-Verstärker es bietet.

Wie Sie einen Wireless-Signal-Booster installieren


NetSpot bringt viele nützliche Features mit, die Ihnen helfen, den perfekten Standort für Ihren WLAN-Verstärker zu finden. Das eine, das Sie wahrscheinlich am meisten zu schätzen wissen werden, ist die Fähigkeit, Netzwerk-Standortgutachten mit Visualisierungen in Form von Heatmaps für die Signalstärke durchzuführen.

  • Um eine neue Survey, ein Standortgutachten, durchzuführen, starten Sie NetSpot und wechseln Sie in den Survey-Modus.
  • Klicken Sie auf den Button "Neues Gutachten durchführen" (Start a New Survey) und geben Sie Ihrem neuen Gutachten einen Namen.
  • Wenn Sie eine vorhandene Karte Ihrer Umgebung haben, können Sie sie von Ihrem Computer laden. Alternativ können Sie NetSpots Feature zum Zeichnen von Karten nutzen, um eine neue zu erstellen.
  • Danach ist es an der Zeit, NetSpot zu helfen, den Maßstab der Karte zu bestimmen. Wählen Sie zwei beliebige Punkte auf der Karte und geben Sie die Distanz dazwischen ein.
  • Wählen Sie Ihren Standort, um das erste Maßnehmen zu starten.
  • Bewegen Sie sich an unterschiedliche Stellen, um die Survey durchzuführen.
  • Wenn Sie fertig sind, klicken Sie den Button "Scan beenden" (Stop Scan) und gehen Sie durch die verfügbaren Heatmap-Visualisierungen, um die Ergebnisse zu begutachten.

Wenn Sie Bereiche mit schwachem Signal sehen, wissen Sie, wo Sie WiFi-Booster aufstellen sollten. Wir empfehlen Ihnen sehr, NetSpot zu nutzen, um zu überprüfen, dass die installierten WLAN-Booster das ursprüngliche Problem beseitigt und Ihre Signalstärke verbessert haben.

Mit NetSpot brauchen Sie keinen teuren Techniker, um WLAN-Verbindungseinbrüche in die Vergangenheit zu verbannen. NetSpot ist so einfach zu benutzen und doch so leistungsfähig, dass damit jeder sofort zu einem Netzwerkexperten werden und erkennen kann, wo das Problem liegt.


Haben Sie weitere Fragen? Anfrage senden.
nsWinImageWhite

Die Windows-Version ist hier!

NetSpot ist eine großartige App für eine besseres Wireless-Signal und weniger WiFi-Netzwerk Interferenzen.
Holen Sie sich die gratis WiFi-Analysierer App

Mesures de résolution de problèmes lié au WiFi


Andere Artikel

Jetzt mit NetSpot beginnen
Läuft auf einem MacBook (macOS 10.10+) oder jeder Laptop (Windows 7/8/10)
mit standardmäßigem 802.11a/b/g/n/ac drahtlosem Netzwerkadapter
★★★★
4.8 rank, based on 957 user reviews
Version 2.10 • Geben Sie Ihre Bewertung ab