Die besten Apps zum Messen der WiFi-Signalstärke für Mac

Wenn bloß Wireless-Netzwerke verlässlicher wären als sie sind, könnten wir so viel Arbeit erledigen, Folge um Folge von TV-Serien von so vielen Orten anschauen und auf so viele verschiedene Arten die Kunst der Prokrastination ausüben. Leider sind WLAN-Netzwerke weit weg von perfekt und WiFi-Signalstärken scheinen so unvorhersagbar und flüchtig zu sein wie noch vor Jahren.

In welchen Fällen müssen Sie die WiFi-Signalstärke messen?


Die gute Nachricht ist, dass es jetzt Tools sowohl für Mac- als auch Windows-Computer gibt, die Ihnen helfen, etwas dagegen zu tun. Dieser Artikel richtet sich an Mac-Nutzer, und erklärt, wieso Sie Zeit darauf verwenden sollten, die Stärke Ihres Wireless-Netzwerks mithilfe eines WiFi-Stärke-Meters zu messen. Er listet auch einige der wichtigsten Einflüsse auf die WLAN-Stärke auf und stellt NetSpot vor, nebst ein paar Alternativen, als die beste WiFi-Signalstärke-App für Mac-Nutzer.

Es gibt drei Hauptgründe, um die WLAN-Signalstärke zu messen:

  • Sie wollen die Leistung Ihres WiFi-Netzwerks optimieren.

  • Sie wollen einen neuen WiFi-Router kaufen und sich vergewissern, dass es wirklich an der Zeit ist, Ihren gegenwärtigen Router zu ersetzen.

  • Sie haben kürzlich einen neuen WLAN-Router erworben und wollen die Signalstärke überprüfen, um zu sehen, ob es ein guter Kauf war.

In allen drei Fällen, wollen Sie nicht nur wissen, wie schnell Ihre Maximal-Geschwindigkeit für Download und Upload sind, sondern auch sehen, wo das WiFi-Signal am stärksten und wo es am schwächsten ist. Statt eine Menge Geld für einen High-End-Router auszugeben, finden Sie vielleicht heraus, dass Sie nur ihren vorhandenen Router woanders aufstellen müssen, um all Ihre Verbindungsprobleme zu lösen. Sie finden vielleicht auch heraus, dass der teure Router, den Sie erworben haben, in der Hoffnung, er würde sehr viel mehr als Ihr alter Router leisten, tatsächlich nicht sehr viel besser ist.

Was beeinflusst die WiFi-Stärke?


Bevor Sie Ihre WLAN-Signalstärke mit einer WLAN-Signalstärke-App messen, sollten Sie wissen, was die WiFi-Signalstärke beeinflusst, damit Sie wissen, wie die Daten, welche die App generiert, zu interpretieren sind.

  • Distanz: Der offensichtlichste Einfluss auf die WiFi-Stärke ist Entfernung. Je weiter Sie von einem Wireless-Router entfernt sind, desto schwächer wird das Signal. Drahtlos-Router mit interner Antenne tendieren dazu, ein schwaches Signal zu haben, verglichen mit Routern mit externer Antenne. Manche Router unterstützen sogar mehrere Antennen, die manchmal unabhängig voneinander ausgerichtet werden können für optimale Abdeckung, oder abgenommen und durch stärkere Antennen ersetzt werden können.

  • Physische Hindernisse: Physische Hindernisse, beispielsweise Wände und Möbel, sind die Feinde eines starken WLAN-Signals. Je dicker und undurchdringbarer das Hindernis, desto größer die Einwirkung auf die Stärke Ihres Signals. Während man manche Hindernisse mit etwas Planung und Vorbereitung einfach umgehen kann, sind andere Hindernisse unbeweglich.

  • Andere Wireless-Netzwerke: Stellen Sie sich vor, dass Ihr Wireless-Router ein Teenager ist und laut und vielleicht ein wenig nervig mit einem anderen Teenager spricht, dem WiFi-Modul in Ihrem Laptop oder Smartphone. Wenn nur die beiden da sind, können sie sich laut und klar verstehen. Aber wenn Sie einen ganzen Raum voll mit lauten Teenagern haben, gibt es einen Heidenlärm. Wenn Sie in der Stadt leben, gibt es sehr wahrscheinlich Dutzende über Dutzende von WLAN-Netzwerken in Ihrer Nachbarschaft, die alle mit voller Kraft senden und die Download- und Upload-Geschwindigkeiten von allen anderen negativ beeinflussen.

  • Netzwerk-Auslastung: Selbst der beste WiFi-Router wird Ihnen nicht helfen, die Grenzen Ihrer Internet-Verbindung zu überwinden. Wenn Ihr ISP langsame Geschwindigkeiten und schreckliche Latenz hat, können Sie Ihr Netzwerk optimieren so viel Sie wollen, es wird doch nie perfekt sein. Davon mal abgesehen, kann ein gut-optimiertes WLAN-Netzwerk sogar eine ungenügende Internetverbindung erträglicher machen, manchmal sogar zufriedenstellend.

Was sind die besten WiFi-Signalstärkemeter-Apps für Mac?


Mac-Anwender können unter mehreren ausgezeichneten Apps für WLAN-Stärke-Tests und-Analyse wählen, und wir haben unsere Favoriten ausgewählt.

Die Top-3 der besten WiFi-Signalstärkemeter-Apps für Mac


1. NetSpot

NetSpot ist eine beliebte App für WLAN-Analyse, Standortgutachten und Visualisierung für MacOS und Windows. Anders als viele ähnliche Apps, bietet NetSpot eine gutaussehende Benutzeroberfläche, die viel Politur gesehen hat. Dies macht NetSpot perfekt für Heimanwender, die mit der Netzwerkterminologie nicht vertraut sind, die Sache aber dennoch selbst in die Hand nehmen und ihre WLAN-Signalstärke zuhause verbessern möchten.

NetSpot wartet mit zwei unterschiedlichen Analyse-Modi für Wireless-Netzwerke auf, die gemeinsam praktisch alle WLAN-Netzwerk-Anwendungsfälle abdecken. Der erste Modus nennt sich Discover, Erkennen, und bietet einen schnellen und bequemen Überblick über alle erkennbaren Wireless-Netzwerke, inklusive Netzwerke, die absichtlich verborgen wurden. Der zweite Modus nennt sich Survey, Gutachten, und sein Zweck ist das Erstellen visueller WLAN-Abdeckungs-Karten, um die Bereiche mit schwachem Signal zu markieren.

netspot

2. iStumbler

iStumbler wurde entwickelt, um Informationen über benachbarte WiFi-Netzwerke, Bluetooth-Geräte und Bonjour-Services zu liefern. Es enthält einen leistungsstarken Oscium WiPry 5x WiFi-Spektrum-Analyzer und kommt mit der Fähigkeit, Wireless-Netzwerke unter macOS mit RF-Tools zu bereinigen.

Die eher grundlegenden Funktionen von iStumbler schließen die Sofort-Erkennung sichtbarer WLAN-Netzwerke mit vollständigen Daten dazu ein, den Bonjour-Inspektor, der detaillierte Informationen einschließlich Netzwerk-Adressen und Service-Keys zeigt, und die Fähigkeit, die Lage von entdeckten WiFi-Netzwerken darzustellen und mehr. Wenn iStumbler etwas kompliziert klingt, liegt das daran, dass er das ist, aber es lohnt sich auch, zu lernen, damit umzugehen.

iStumbler

3. KisMac2

Dieses kostenlose Open-Source-Tool für macOS ist die Fortführung des ursprünglichen KisMac, das ein äußerst fähiges Netzwerk-Erkennungs-Tool für Mac war, mit einer großen Bandbreite an Features, von denen die meisten in erster Linie fortgeschrittene Nutzer und professionelle Netzwerkexperten angesprochen haben.

KisMac2 bietet ein neues und poliertes User Interface, das es mehr Arten von Nutzern als je zuvor zugänglich macht, und dennoch alle Features unterstützt, die das originale KisMac so beliebt machten, beispielsweise die Möglichkeit, versteckte SSIDs zu enthüllen, Bereichs-Karten zu Netzwerk-Abdeckung und Support für AppleScript. Natürlich hat KisMac2 auch eine akkurate WiFi-Stärke-Test-Funktionalität und viele andere Funktionen, die sowohl Heimanwender als auch Profis gleichermaßen zu schätzen wissen.

KisMAC

Haben Sie noch Fragen? Anfrage senden.
Die beste App, um die WLAN-Signalstärke für Windows zu messen

Die Windows-Version ist hier!

NetSpot ist ein einfach zu benutzender Wireless-Netzwerk Detektor zur tiefgehenden Überprüfung von WiFi-Netzwerken um Sie herum.
Holen Sie sich die kostenlose WiFi-Scanner App

Weiter in Alles über Wi-Fi


Andere Artikel

Jetzt mit NetSpot beginnen
Läuft auf einem MacBook (macOS 10.10+) oder jeder Laptop (Windows 7/8/10)
mit standardmäßigem 802.11a/b/g/n/ac drahtlosem Netzwerkadapter
★★★★
Rang 4.8, basierend auf 969 Nutzerbewertungen
Version 2.11 • Geben Sie Ihre Bewertung ab