Google Wifi ersetzt den WiFi-Router in Ihrem Zuhause



Es ist wirklich eine Herausforderung, eine gute Wi-Fi-Abdeckung zu bekommen, außer, wenn Sie Ihren Zugangspunkt im Mittelpunkt des Gebäudes positionieren können und das Gebäude selbst nicht viele dicke Wände und Metall hat, was die Signalstärke beeinträchtigen wird.

Eine der Lösungen wäre es, einen WiFi-Extender/-Repeater zu benutzen, aber obwohl das billig ist, resultiert die Tatsache, dass diese Extender normalerweise ein Single-Radio-Band benutzen, um das Signal weiterzutragen, in einer schlechten Bandbreite.

Google WiFi Abdeckung

Mit sich immer fortentwickelnden Netzwerklösungen gibt es nun einen fantastischen Weg, damit Ihr Wireless-Signal sich gleichmäßig im Gebäude ausbreitet.

Wie funktioniert Google Wifi und wie wird es Ihr Netzwerk verändern?


Um eine großartige Wi-Fi-Abdeckung zu bekommen, wie Sie sie noch niemals hatten, müssen Sie sich mit dem Thema "Wireless Mesh Network" (kabelloses vermaschtes Netzwerk, Ad-hoc-Netzwerk) beschäftigen. Es ist im Grunde genommen eine bestimmte Anzahl von kleinen und nett aussehenden Routern, die miteinander interagieren und den Raum mit einem gleichmäßigen WiFi-Signal abdecken. Solche Router haben zwei Funksender für gleichzeitiges Senden und Empfangen, was einen maximalen Durchsatz ermöglicht.


Die Firma Google bietet jetzt einen eigenen Wireless-Router an — Google Wifi. Es handelt sich um ein modulares System mit ansprechend aussehenden Modulen, die in Ihrem Bereich für eine solide Netzwerkverbindung an jedem Fleck der abgedeckten Gegend sorgt. Google Wifi macht sich ebenfalls die 'Network-Assist' (Netzwerk-Unterstützung) genannte Funktion zunutze, die automatisch verbundene Geräte zu den Punkten mit dem stärksten Signal weiterreicht, je nachdem, wo sich das Gerät zum jeweiligen Augenblick befindet.

Google Wi-Fi Router

Google Wifi funktioniert wie Eero und Luma — zwei WiFi-Router-Mesh-Systeme, die eine gleichmäßige Abdeckung bieten, dank gutausehender Module, die im gewünschten Bereich verteilt werden. Eero hat seine Herangehensweise klar nach der Technik dahinter benannt: mesh networking (vermaschtes Netzwerken, Ad-hoc-Netzwerken), während Luma es als "Luma Surround" vermarktet. Google bewirbt sein Produkt ebenfalls als "Mesh-Technologie", unterstützt von "modularen" Basiselementen, die Sie ändern können, indem Sie je nach den Erfordernissen Ihres Netzwerks Module hinzufügen oder bewegen.

NetSpot wird bald einen praxisnahen Vergleich all dieser Technologien im selben Gebäude vorlegen. An der Stelle können die Titanen unter Beweis stellen, wer wahrhaftig den leistungsstärksten Wireless-Empfang bietet.

All die oben beschriebenen Projekte arbeiten auf ähnliche Weise, beginnend mit einem Router, der an Ihr Modem angeschlossen ist, und das Netzwerk durch das Hinzufügen von Modulen erweitert. Was Sicherheitsbedenken betrifft, müssen alle dem Netzwerk hinzugefügten Module "trusted modules" (bestätigte Module) sein, die vom selben Hersteller signiert sind.

Vergessen Sie nicht, dass Mesh-Netzwerke kein Allheilmittel sind und eine teure Investition darstellen können. Unsere ersten Tests haben gezeigt, dass diese Geräte zum Überhitzen neigen und ständig sehr warm bleiben, wenn sie am Strom hängen. Während Sie mit 3 Eeros oder Google Wifi-Modulen definitiv eine bessere WiFi-Abdeckung erzielen, können sich diese über-smarten Technologien als trickreich erweisen und die Qualität Ihres Empfangs heftig senken, wenn ältere und langsamere Geräte sich verbinden. Wir müssen noch testen und sehen, wie sich das neue Konzept im Vergleich schlägt.

Google Wifi macht sich auch Gedanken um den Look. Wie wir bereits erwähnt haben, sind die Router schick und gutaussehend, haben die Form eines kleinen weißen Zylinders, nicht wie eine normale Antennen-überladene Internetbox. So können Sie sie in Ihren Wohnraum oder an Ihrem Arbeitsplatz integrieren, ohne sie verstecken zu müssen, was Ihnen mehr Auswahl bezüglich der Positionierung dieser Dinger gibt, und in einem besseren Empfang resultiert.

Google Wi-Fi-Plattform-Modul

Eine solche Lösung wird wirklich gut funktionieren bei einem größeren Zuhause, das mehr zu toten Winkeln neigt. Google zufolge wird ein Google Wifi in Räumen von bis zu 140 Quadratmetern funktionieren, während drei Module den Bereich für Häuser von bis zu 420 Quadratmetern abdecken. Die Module lassen sich in wenigen Minuten einrichten und funktionieren mit Dual-Band, mit zwei Ports pro Gerät, AC1200 Geschwindigkeiten, 802.15.4 Funkstandard, und Bluetooth.

Zurzeit werden Router in On-Hubs gegenwärtiger Google On-App verwaltet, die schon bald auch zu "Google Wifi" werden soll. Sie schlüsselt für Sie die Datenverwendung auf und lässt Sie die Geräte, die mit ihrem Netzwerk verbunden sind, sehen und ihren Internetzugang verwalten.

Eine App als Ihr Begleiter für Android- und iOS-Geräte schließt elterliche Kontrolle für die Geräte, die Ihre Kinder im Netzwerk verwenden, ein.

Während Google Wifi danach strebt, Sie mir gleichmäßigem Empfang zu versorgen, würden wir dennoch empfehlen, Ihre Wi-Fi-Abdeckung und Ihr Wi-Fi-Signal mit der NetSpot Standortanalyse-App zu überprüfen.


Haben Sie weitere Fragen? Anfrage senden.
nsWinImageWhite

Die Windows-Version ist hier!

Das NetSpot WiFi-Analyse Tool hilft beim Planen, Konfigurieren und Einrichten eines WiFi-Netzwerks, ganz einfach.
Holen Sie sich die kostenlose WiFi-Analyzer App

Als nächstes bei der WiFi Planung


Andere Artikel

Jetzt mit NetSpot beginnen
Läuft auf einem MacBook (macOS 10.10+) oder jeder Laptop (Windows 7/8/10)
mit standardmäßigem 802.11a/b/g/n/ac drahtlosem Netzwerkadapter
★★★★
4.8 rank, based on 957 user reviews
Version 2.10 • Geben Sie Ihre Bewertung ab