• #1 NetSpot
  • Das beste WLAN-Tool zum Überprüfen Ihrer WLAN-Sicherheit
  • 4.8
  • 969 Nutzerbewertungen

Öffentliches WLAN sicher nutzen

Manchmal ist ein öffentliches WLAN die beste Option für eine Verbindung zum Internet. Aber nicht alle öffentlichen WLAN-Netzwerke sind gleich, und einige sind weniger sicher als andere.
GEPRÜFT VON
  • NetSpot
  • Unabdingbar für WLAN-Sicherheit
  • 4.8
  • 969 Nutzerbewertungen

Heutzutage bieten fast alle Cafés, Geschäfte, Flughäfen, Hotels und andere öffentliche Orte ihren Kunden und Besuchern Zugang zu öffentlichem WLAN. Eine Umfrage des Cybersicherheitsunternehmens Symantec ergab, dass 87 Prozent der Internetnutzer sich schon mal über ein öffentliches WLAN-Netzwerk mit dem Internet verbunden haben.


Laut einer Umfrage von privatewifi.com Umfrage haben über 70 Prozent der Internetnutzer ihre persönlichen E-Mails schon mal über ein öffentliches WLAN-Netzwerk abgerufen und 11 Prozent sich auf ihrem Online-Banking-Konto angemeldet.

Ist öffentliches WLAN sicher?

Aufgrund der Tatsache, dass mittlerweile überall öffentliche WLAN-Netzwerke verfügbar sind, überlegen Benutzer oft nicht mehr lange, ehe sie eine Verbindung herstellen. Auf der US Republican National Convention in Cleveland im vergangenen Jahr hat der Netzwerksicherheitsanbieter Avast drei gefakete öffentliche WLAN-Netzwerke eingerichtet, um die öffentliche WLAN-Sicherheit anzuprangern.


Dem Unternehmen gelang es, vertrauliche Informationen von 68 Prozent der 1.200 Personen zu erfassen, die die gefälschten öffentlichen WLAN-Netzwerke für die Verbindung mit dem Internet nutzten. Dies bestätigte den Verdacht, dass die Menschen WLAN-Sicherheit auf die leichte Schulter nehmen.

In der Tat ist der Zustand der öffentlichen WLAN-Sicherheit alles andere als grandios. Nach der Analyse von 32 Millionen öffentlichen Hotspots kam Kaspersky Security Network zu dem Schluss, dass 25 Prozent der öffentlichen WLAN-Netzwerke keinerlei Verschlüsselung nutzen, wodurch Cyberkriminelle es leicht haben, einfach reinzugehen und die Kommunikation abzufangen, eine Praxis, die allgemein als WiFi Sniffing bzw. WLAN-Schnüffeln bezeichnet wird.

Aber selbst verschlüsselte öffentliche WiFi-Netzwerke sind nicht unbedingt sicher, da es verschiedene andere gängige Methoden gibt, mit denen Hacker sie kompromittieren können, darunter gefälschte Hotspots, Man-in-the-Middle-Angriffe, Malware und andere.

Mit öffentlichen WiFi-Netzwerken ist ganz klar ein gewisses Risiko verbunden, weshalb es immens wichtig ist, zu wissen, wie man in öffentlichen WLAN-Netzwerken sicher unterwegs ist.

Wie bleibt man im öffentlichen WLAN sicher?

Alle öffentlichen WLAN-Netzwerke lassen sich grob in zwei grobe Kategorien einteilen: offene Netzwerke und verschlüsselte Netzwerke.

  • Offene Netzwerke: In einem völlig offenen Netzwerk kann sich jeder anmelden ohne Authentifizierungsdetails anzugeben. Solche Netzwerke mögen zwar bequem einzurichten und zu nutzen sein, sollten jedoch als letzte Möglichkeit zur Herstellung einer Internetverbindung in Betracht gezogen werden, da alle über sie übertragenen Daten offenliegen und von jedem mit grundlegenden Computerkenntnissen einfach erfasst und analysiert werden können.

  • Verschlüsselte Netzwerke: Die andere Art öffentlicher WLAN-Netzwerke ist verschlüsselt und erfordert eine Benutzerauthentifizierung. Verschlüsselte Netzwerke stellen sicher, dass die über sie übertragenen Daten während der Übertragung zwischen zwei oder mehr Netzwerkknoten nicht gelesen werden können, was sie erheblich sicherer macht als offene Netzwerke.

Stellen Sie immer eine Verbindung zu einem verschlüsselten statt einem offenen Netzwerk her, außer, Sie haben absolut keine andere Option. Mit NetSpot, einer professionellen App für WLAN-Standort-Gutachten, WLAN-Analyse und Fehlerbehebung unter macOS und Windows, können Sie leicht feststellen, welche öffentlichen WLAN-Netzwerke in Ihrer Nähe verschlüsselt sind.

Überprüfen Sie Ihre Verschlüsselung mit NetSpot

Leistungsstarkes fortschrittliches Tool für Gutachten über mehrere WLAN-Netzwerke, Analyse und Fehlerbehebung.

Wir wissen, dass es manchmal unvermeidlich ist, offene öffentliche Netzwerke zu nutzen. In den seltenen Fällen, in denen kein verschlüsseltes Netzwerk verfügbar ist und Sie unbedingt eine Verbindung zum Internet herstellen müssen, können Sie bestimmte Dinge tun, um Ihr Risiko zu verringern.

Verwenden Sie einen VPN-Dienst

Um sich vor Cyberkriminellen zu schützen, können Sie ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) einrichten und Ihre Online-Aktivitäten verschlüsseln. Es gibt viele VPN-Dienste, einige davon sind sogar kostenlos. Ein VPN-Dienst kann darüber hinaus Ihre echte IP-Adresse verbergen, was beim Internetzugriff von Ländern mit strenger Internetzensur nützlich sein kann.

Schränken Sie Ihre Online-Aktivität ein

Wenn Sie ein öffentliches WLAN-Netzwerk verwenden, ist es immer eine gute Idee, Ihre Online-Aktivität einzuschränken. Vermeiden Sie den Zugriff auf Ihre E-Mail-, Online-Banking- oder Benutzerkonten, außer, Sie vertrauen zu 100 Prozent auf die Sicherheit des öffentlichen WLAN-Netzwerks, mit dem Sie sich verbinden.

Erstellen Sie Ihr eigenes WLAN

Wenn Sie für mobile Daten bezahlen, ist es eine gute Idee, einen eigenen verschlüsselten mobilen Hotspot zu erstellen und diesen zu nutzen, um mit anderen Geräten auf das Internet zuzugreifen. Wenn Sie selbst die Kontrolle über Ihre Sicherheit haben, können Sie den neuesten WLAN-Verschlüsselungsstandard verwenden und jede von Ihnen gewünschte Kennwortrichtlinie festlegen.

Nutzen Sie HTTPS-Verschlüsselung

HTTPS ist eine Erweiterung des Hypertext Transfer Protocol für die sichere Kommunikation über ein Computernetzwerk und wird häufig von Websites zum Schutz der persönlichen Informationen ihrer Besucher verwendet. Selbst wenn Sie über ein offenes WLAN auf eine Website zugreifen, die HTTPS verwendet, sind Ihre persönlichen Daten nicht lesbar, da sie verschlüsselt übertragen werden.

Deaktivieren Sie die Dateifreigabe

Wenn Sie sich in einem öffentlichen Netzwerk befinden, ist das Letzte, was Sie möchten, Fremden die Möglichkeit zu geben, auf Dateien auf Ihren Geräten zuzugreifen. Deshalb sollten Sie AirDrop unter iOS und File Sharing unter Windows deaktivieren.

Wie findet man kostenloses öffentliches WLAN in der Nähe?

Mit NetSpot, einem benutzerfreundlichen WiFi-Analyzer, also einer WLAN-Analyse-App mit professionellen Funktionen und einer modernen Benutzeroberfläche, finden Sie problemlos alle öffentlichen WLAN-Netzwerke in Ihrer Nähe. NetSpot bietet zwei verschiedene WLAN-Analysemodi: Discover (Erkennen) und Survey (Analyse).

NetSpot

Im Discover Mode (Erkennungsmodus) können Sie schnell alle Details zu umgebenden WLAN-Netzwerken erfassen und sich die erfassten Daten als interaktive Tabelle anzeigen lassen. Dieser Modus eignet sich perfekt zum Auffinden aller öffentlichen WLAN-Netzwerke. Er hilft Ihnen aber auch beim Verbessern der Abdeckung, Kapazität, Leistung etc. Ihres Netzwerks.

Mit dem Survey Mode (Analysemodus) können Sie ein einzelnes WLAN-Netzwerk genauer betrachten und dessen Abdeckung analysieren.

Dank interaktiver farbcodierter Heatmaps könnte eine WLAN-Analyse mit NetSpot kaum einfacher sein.

WiFi Heatmap

NetSpot kann Ihre Projektanalyseberichte als PDF oder CSV exportieren, mehrere Zonen pro Projekt erstellen, um verschiedene Bereiche wie z. B. Stockwerke darzustellen, und eine beliebige Anzahl von Schnappschüssen in jeder Zone erstellen, um WLAN-Konfigurationen schnell zu vergleichen.

Nutzen Sie NetSpot zum Überprüfen Ihrer Verschlüsselung

Leistungsstarkes fortschrittliches Tool für Gutachten über mehrere WLAN-Netzwerke, Analyse und Fehlerbehebung.

Fazit

Öffentliche WLAN-Netzwerke sind heutzutage allgegenwärtig, aber ihre unvorsichtige Nutzung kann großen Sicherheitsproblemen schaffen. Zum Glück machen WLAN-Analyse-Apps wie NetSpot es Ihnen leicht, verschlüsselte öffentliche WLAN-Netzwerke zu finden und helfen auch beim Erkennen gefälschter WLAN-Netzwerke, die Cyberkriminelle mit üblen Absichten erstellen.

Sie haben noch Fragen?
Senden Sie eine Anfrage oder schreiben Sie uns ein paar Worte.

Lesen Sie mehr in Alles über WiFi/WLAN

Wenn Sie tiefer ins Thema WiFi/WLAN eintauchen möchten, empfehlen wir unsere Artikel über WLAN-Sicherheit, die besten Apps für WLAN-Networking, WLAN auf Flügen, etc.
Holen Sie sich NetSpot Kostenlos
WLAN-Standort-Gutachten, Analyse, Fehlerbehebung läuft auf MacBooks (MacOS 10.10+) und jedem anderen Laptop (Windows 7/8/10) mit Standard-802.11a/b/g/n/ac-WLAN-Netzwerkadapter.
  • 4.8
  • 969 Nutzerbewertungen